Zahlen und Fakten

„Hotelmarkt Deutschland 2024“ – Der neue IHA-Branchenreport ist da!

Hotelmitarbeiterin an der Rezeption
Die deutsche Hotellerie blickt optimistisch in die Zukunft. (Foto: © contrastwerkstatt/stock.adobe.com)
Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat den Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2024“ veröffentlicht. Die bereits 23. Ausgabe dieses Standardwerkes der Hotellerie bildet die konjunkturelle Entwicklung der Branche, Kennziffern und Analysen für das Jahr 2023 ab.
Montag, 13.05.2024, 14:51 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Nach den existenzbedrohenden Herausforderungen der zurückliegenden Corona-Jahre und trotz eines erneut angespannten volkswirtschaftlichen Umfelds blickt die deutsche Hotellerie optimistisch in die Zukunft. Die Branche freut sich auf die Fußball-EM im eigenen Land und wir werden uns als offene, herzliche und professionelle Gastgeber zeigen“, erklärt IHA-Vorsitzender Otto Lindner. 

Dennoch sind die Herausforderungen nicht kleiner geworden. Die Corona-Pandemie, der Krieg in der Ukraine, steigende Kosten, fehlende Mitarbeiter, sich rasant verändernde Gästeansprüche und der immer stärker werdende Wunsch nach Vernetzung, Individualisierung und Nachhaltigkeit haben in den letzten Jahren zu enormen Anpassungen der Infrastruktur und der Geschäftsprozesse geführt. Doch die deutsche Hotellerie ist anpassungsfähig und resilient.

„Nicht trotz, sondern gerade wegen der mittelständischen Prägung der Hotelbranche in Deutschland können wir uns rechtzeitig auf neue Marktgegebenheiten und veränderte Gästebedürfnisse einstellen. In einer Zeit, in der immer stärker in die unternehmerische Freiheit eingegriffen wird und Fremdenfeindlichkeit und Polarisierung um sich greifen, wird eine weltoffene Hotellerie dringender gebraucht denn je: Hier können wir in unserer Doppelrolle als Gastgeber und Unternehmer positive Signale für das ganze Land setzen,“ kommentiert Otto Lindner. 

Von Partnern unterstützt

Auch in diesem Jahr erhielt der Hotelverband bei der Erstellung des Reports Unterstützung externer Partner. Sein Dank gilt insbesondere seinen Preferred Partnern Christie & Co., DialogShift, Online Birds, der progros Einkaufsgesellschaft, der MKG-Group ebenso wie der Hotour Hotel Consulting, der Hotel Affairs Consulting, Apartmentservice, Select Hotel Consulting, der Treugast Solutions Group, den Wellness-Hotels & Resorts, dem Informationsdienstleister Tophotelprojects sowie Prof. Dr. Sandra Rochnowski und Prof. Dr. Dr. Jörg Soller.

IHA-Mitglieder erhalten in den nächsten Tagen ein kostenfreies Exemplar des IHA-Branchenreports „Hotelmarkt Deutschland 2024“ per Post zugestellt und können sich eine digitale Version des Reports im Extranet des Hotelverbandes kostenfrei herunterladen.

Für Nichtmitglieder ist der IHA-Branchenreport in Kürze zum Preis von 395 Euro (inkl. USt., zzgl. 8,50 Euro Inlands-Versandkosten) und für Bildungseinrichtungen zum Preis von 125 Euro (inkl. USt., zzgl. 8,50 Euro Inlands-Versandkosten) erhältlich. Bestellungen und Informationen gibt es unter diesem Link

(IHA/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Frau in Hotelzimmer
Hotelmarkt Deutschland 2022
Hotelmarkt Deutschland 2022

IHA veröffentlicht Branchenreport 2022

Der IHA-Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2022“ ist erschienen. Der Bericht beleuchtet insbesondere die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Hotelmarkt und steht IHA-Mitgliedern ab sofort kostenfrei zur Verfügung.
IHA Branchenreport 2021
Zahlen und Fakten
Zahlen und Fakten

IHA-Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2021“ erschienen

Der Hotelverband Deutschland hat heute seinen Branchenreport 2021 veröffentlicht. Die 20. Ausgabe beleuchtet ausführlich die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Hotelmarkt und ist entsprechend neu strukturiert worden.
Welche Erkenntnisse liefert der Branchenreport "Hotelmarkt Deutschland 2023"?
Hotelverband Deutschland
Hotelverband Deutschland

IHA-Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2023“ vorgestellt

Der Hotelverband Deutschland präsentiert den aktuellen Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2023“. Obwohl noch nicht alle Herausforderungen aus dem Jahr 2022 gemeistert sind, blickt die Branche wieder positiv in die Zukunft. 
Schriftzug "Hotel" auf einer Hausfassade
Hotelmarkt Report Deutschland 2021
Hotelmarkt Report Deutschland 2021

DACH-Region im Krisenjahr besonders widerstandsfähig

Die Immobilienspezialisten von Engel & Völkers haben ihren Hotelmarkt Report Deutschland 2021 veröffentlicht. Darin wird deutlich: Trotz Lockdown kann eine schnelle Markterholung möglich sein.
Nahaufnahme eines Laptops mit einer Buchungsplattform für Hotels
Studie
Studie

Hotellerie wird immer abhängiger von OTAs

Der europäische Branchenverband HOTREC hat seine aktuelle, alle zwei Jahre stattfindende Studie zum europäischen Hotelvertriebsmarkt vorgestellt. Die Ergebnisse zeigen einen deutlichen Trend, dem man nun entgegenwirken will.
Kombination aus verschiedenen Logi
Event
Event

Finalisten des IHA-Branchenawards ausgewählt

Jeweils drei Bewerber haben es in das Finale des renommierten Wettbewerbs geschafft. Zwei Preise gibt es zu gewinnen: Einen für Start-ups und einen für die  „Produktinnovation des Jahres“ der Preferred Partner. Auf dem upnext im Juni wird es zum Showdown der Kandidaten kommen. 
Der Präsident des DEHOGA Bundesverbandes Guido Zöllick (3.v.l.) zusammen mit seinen Präsidiumskollegen Gerald Kink, Angela Inselkammer, Dr. Monika Gommolla, Detlef Pauls (1. Reihe v.l.), Fritz Engelhardt, Detlef Schröder, Dieter Wäschle (2. Reihe v.l.), Otto Lindner, Stephan von Bülow, Knut Walsleben (3. Reihe v.l.) sowie Marco Nussbaum und Haakon Herbst (4. Reihe v.l.). (Foto: © Dehoga)
Position
Position

Nur eine starke EU kann die Zukunft des Gastgewerbes sichern!

Der Hotelverband und der Dehoga rufen ihre Mitglieder explizit zur Teilnahme an der Europawahl auf. Laut den Verbänden verspricht nur eine leistungsfähige EU auch ein starkes Gastgewerbe. Für einen fairen Wettbewerb, weniger Bürokratie und mehr Flexibilität für die Wirtschaft braucht es vor allem politisches Engagement. 
Gewinnerin des Stipendiums Hotelbetriebswirt (DHA) Theresa Monreal (Mitte) mit Merle Losem (links) und Otto Lindner (rechts)
Förderung
Förderung

Drei Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte zu vergeben

Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt, Online Marketing Management und Revenue Management – auch in diesem Jahr vergibt der Hotelverband Deutschland (IHA) zusammen mit dem Gemeinnützigen Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland (GVFH) und der Deutschen Hotelakademie (DHA) wieder drei Stipendien.