Feiertage

Hessen will Hotelübernachtungen zu Weihnachten ermöglichen

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier stellt die Möglichkeit privater Hotelübernachtungen an Weihnachten in Aussicht. Doch er bekommt auch politischen Gegenwind.

Donnerstag, 26.11.2020, 14:49 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Gast in einem Hotelzimmer

Ob es in Hessen über Weihnachten private Hotelübernachtungen geben wird, ist derzeitig noch umstritten. (©boyloso/stock.adobe.com)

Sondersituation über die Feiertage: Im Bundesland Hessen sollen Gäste beherbergt werden dürfen, die über Weihnachten ihre Verwandten besuchen. Dies hat laut Tagesschau der Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) in Aussicht gestellt. Ihm zufolge müsste im Falle von durchaus erlaubten Verwandtenbesuchen schließlich auch  sichergestellt sein, dass die Besucher „irgendwo übernachten können“. Denn es habe nicht jeder private Gastgeber Zimmer für Besuche zur Verfügung.

Bereits schon jetzt Privatgäste in Sonderfällen erlaubt

Bereits jetzt sei es der Fall, dass in Sonderfällen auch Privatgäste in Hotels nächtigen dürften, wie beispielsweise bei Familienbesuchen nach einem Sterbefall. Kanzleramtsminister Helge Braun habe in diesem Zusammenhang allerdings verlauten lassen: „Das kann man nicht kontrollieren. Und eben touristische Reisen dürfen auf keinen Fall stattfinden.“ Das Gastgewerbe sei nun mindestens bis zum 20. Dezember geschlossen. „Aber wir gehen auch davon aus, dass wir das noch in den Januar hinein verlängern müssen.“ (tagesschau.de/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen