Irland

Hard Rock Hotel Dublin hat eröffnet

120 Zimmer, ein südamerikanisches Restaurant, Gegenstände und Instrumente irischer Künstler wie U2 – das und jede Menge Hard-Rock-Flair finden Musik-Begeisterte im neuen Haus von Hard Rock International.

Dienstag, 25.02.2020, 09:00 Uhr, Autor: Kristina Presser
Blick in ein Hotelzimmer des neuen Hard Rock Hotels Dublin

Das Zimmerdesign soll die pulsierende Atmosphäre Dublins aufgreifen – mit kräftigen Farben, warmen Hölzern und hellem Stein. (Foto: ©Barry Murphy/Hard Rock International)

Hard Rock International feierte jüngst die Eröffnung seines neuesten Hauses am Standort Dublin. Das Hard Rock Hotel Dublin befindet sich in der Exchange Street Upper und damit unweit des Temple Bar-Viertels. Das Besondere ist dabei der Bau selbst: Das Hotel verfügt über 120 Zimmer und soll, offiziellen Angaben zufolge, eine moderne Neuinterpretation zweier historischer Gebäude darstellen – eine neue gläserne Brücke verbindet das Exchange Building, ein denkmalgeschütztes Gebäude aus der Zeit der Jahrhundertwende, mit dem angrenzenden Fashion House. Getreu seinem Namen, zieren kostbare Hard Rock Memorabilia das Innere des Hauses: Persönliche Gegenstände und Instrumente beliebter irischer Künstler wie Phil Lynott, Van Morrison, Hoizer und U2 sind ebenso zu bewundern, wie Erinnerungsstücke von Musikern, die unvergessliche Konzerte in Irland gaben.

Und auch für das leibliche Wohl ist im neuen Hard Rock Hotel Dublin gesorgt: Das Zampas kombiniert südamerikanische Aromen mit regionalen Zutaten. Teil des Restauranterlebnisses ist außerdem die musikalische Untermalung aus Live-Konzerten, DJs und kuratierten Playlists. Im Constant Grind werden dagegen leichte Häppchen, hausgemachte Leckereien, Kaffee und Tee serviert. Den Abend lassen Gäste bei Craft Beer und Cocktails ausklingen.

Hard Rock Zusatzprogramm

Wer das „Hard Rock“-Motto voll ausleben will, der kann das mit Angebote wie das The Sound of Your Stay-Programm. Damit können sich Gäste unter anderem einen Crosley-Vinyl-Player auf ihr Zimmer bestellen. Wer eine spontane Jam-Session starten will, leiht sich eine Fender-Gitarre mit Verstärker und Kopfhörern aus. Eine feine Auswahl kuratierter Playlists steht zum Streamen oder Herunterladen zur Verfügung. Rock Om, ein besonderes In-Room-Yoga-Programm wird in drei Video-Sessions auf dem Zimmer vom Ehepaar DJ Drez und Marti Nikko durchgeführt. Und dann gibt es natürlich auch den typischen Rock Shop, in dem sich Besucher mit Andenken eindecken können.

Sightseeing in direkter Umgebung

Wer Dublin entdecken will, kann fußläufig rund um das Hotel schon eine Menge an Sehenswürdigkeiten erkunden, wie zum Beispiel das weltberühmte Guinness Storehouse, die Jameson-Destillerie, das Dublin Castle und das bekannte Temple Bar-Viertel. Auch mehrere von Dublin’s Kulturinstitutionen, darunter das Olympia-Theatre, die Gallery of Photography und das Irish Film Institute, sind vom Hotel aus bequem erreichbar.

Dale Hipsh, Senior Vice President – Hotels für Hard Rock International: „In Hinblick auf die weitere Expansion in Europa fokussieren wir uns vor allem auf Destinationen, die von kultureller Bedeutung sind und perfekt zu unserer Leidenschaft für Musik passen.“ – „Dublin ist sehr stark mit unseren musikalischen Wurzeln verbunden, deshalb ist es uns eine Ehre, der Stadt, den Einwohnern und den Besuchern das typische Hard Rock Hotel-Erlebnis zu bieten.“
(PRCO/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen