Leonardo Hotels

Freizeitsegment nimmt Fahrt auf

Nach bisheriger Konzentration auf zentrale City- und Business-Standorte, will Leonardo Hotels Central Europe nun seine Leisure-Destinationen in Europa ausbauen und verkündet damit die Übernahme sechs neuer Häuser auf den Balearen.

Montag, 18.07.2022, 11:27 Uhr, Autor: Karoline Giokas
Hotelzimmer

Ab Herbst 2022 ist das Leonardo-Portfolio im spanischen Süden um vier Hotels und zwei Apartmenthäuser reicher – die Übernahmeverträge sind unterzeichnet, jetzt folgen Sanierungen. (Foto: © Leonardo Hotels Central Europe)

Anfang Juli 2022 konnten die Übernahmeverträge laut Leonardo Hotels Central Europe bereits unterzeichnet werden. Die vier Hotels und zwei Apartmenthäuser ergänzen dann ab Herbst 2022 mit neuer Leonardo-Namensgebung das Portfolio der Hotelgruppe.

Unter der spanischen Sonne

Bereits im Frühjahr 2022  hatte Leonardo mit der Eröffnung des Leonardo Fuengirola Costa del Sol (184 Zimmer) und des Leonardo Boutique Mallorca Port Portals (77 Zimmer)  ihr Wachstum im spanischen Freizeitsegment angestoßen. Die Übernahme der vier Hotels und zwei Apartmenthäuser auf den Balearischen Inseln Ibiza und Mallorca beschleunigt das internationale Wachstum der Fattal Hotel Group – und somit der Business Unit Leonardo Hotels Central Europe – in Spanien und wird mehr als 1.100 neue Zimmer zum Portfolio hinzufügen.

Die neuen Häuser befinden sich alle direkt am Strand und gehören zur 4-Sterne-Kategorie. Das Alua Hawaii Ibiza (209 Zimmer), das Alua Miami Ibiza (360 Zimmer), das Aluasun Miami Ibiza Aparthotel (82 Wohnungen), das Alua Hawaii Mallorca (230 Zimmer), das Alua Hawaii Mallorca Suites (68 Wohnungen) und das Alua Palmanova Bay (170 Zimmer) haben in den vergangenen Jahren von Investitionen in Höhe von mehr als 14 Millionen Euro für die Renovierung und Umgestaltung profitiert.

Sanierungen geplant

Die Fattal Hotel Group plant, weitere 20 Millionen Euro in die Modernisierung der Anlagen zu investieren, um den Gästen einen sorgenfreien und entspannten Aufenthalt zu ermöglichen. Die Häuser verfügen bereits über zahlreiche Einrichtungen und Attraktionen wie Swimming-Pools, Fitnessräume, Restaurants, Bars und Spielbereiche für Kinder.

„Der europäische, aber auch der globale Hotelmarkt stehen vor großen Transformations-prozessen und wir blicken weiterhin positiv in die Zukunft. Mit der Expansion in Spanien stärken wir unsere Positionierung im Freizeitbereich. Die Portfoliovielfalt ist wichtig für die Integration weiterer Segmente in unseren Kundenstamm“, betont Yoram Biton, Managing Director Leonardo Hotels Central Europe.

(Leonardo Hotels Central Europe/KG)

Weitere Themen