Kreativitätsförderung

Fassadenübermalung des HappyGoLucky Hotels inspiriert zur Kinder-Kunstaktion

HappyGoLucky Hotel in Berlin-Charlottenburg
Das HappyGoLucky Hotel in Berlin-Charlottenburg ist für seine kunstvolle Fassade bekannt. (Foto: © Happy Go Lucky Hotel & Hostel)
Das HappyGoLucky Hotel in Berlin-Charlottenburg steht vor einer unfreiwilligen Veränderung: Entgegen dem Willen des Eigentümers muss die farbenfrohe Fassade überstrichen werden. In dieser herausfordernden Zeit startet das Hotel eine besondere Aktion zur Unterstützung von Kreativität und Ausdrucksfreiheit.
Freitag, 01.12.2023, 11:38 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Das HappyGoLucky Hotel in Berlin-Charlottenburg, das in den letzten Jahren für seine bunte Fassade bekannt geworden ist, startet eine besondere weihnachtliche Aktion für Kinder. Unter dem Motto „Malen und Freude teilen“ lädt das Hotel Kinder dazu ein, ihre Vorstellung von Weihnachten mit Herzen und Smiley-Gesichtern zu malen.

Für jedes Bild, das mit dem Hashtag #HappyGoLuckyHearts versehen ist, belohnt das Hotel die jungen Künstler mit 10 Euro.

Für Kreativität und Ausdrucksfreiheit

Diese Aktion findet vor dem Hintergrund statt, dass das HappyGoLucky Hotel seit über zehn Jahren für seine unkonventionelle Fassade bekannt ist. Vor kurzem begann unter Polizeischutz der Aufbau eines Gerüstet für die Übermalung der Fassade, obwohl sich der Eigentümer Alexander Skora gegen die Übermalung gewehrt und auch rechtliche Schritte unternommen hatte.

Trotz der bevorstehenden Veränderung der Fassade will das Hotel mit dieser Aktion seine Unterstützung für Kreativität und Ausdrucksfreiheit unterstreichen.
Die Fassade, die mit Werken des irischen Street-Art-Künstlers Dom Browne geschmückt wurde, umfasste unter anderem Smileys und andere bunte Elemente, die die Grundlage für die aktuelle Weihnachtsaktion bilden.

Trotz der Auseinandersetzungen bleibt das Hotel seinem künstlerischen Ethos treu und setzt sich für die Förderung von Kreativität bei Kindern ein.

Eine ernste Bedrohung

In diesem Kontext möchte der Eigentümer auf eine dringende Angelegenheit hinweisen: Das gegenwärtige Gerüst um das Hotel stellt für ihn eine ernste Bedrohung dar.

Es birgt ein Risiko für alle Bewohner und Mitarbeiter des HappyGoLucky Hotels, insbesondere da die Feuerwehr im Notfall nicht über die Balkone des Vorderhauses, den wichtigsten Rettungsweg, evakuieren könnte. Er hat bereits beim Landgericht Berlin Beschwerde eingereicht und fordert die umgehende Entfernung des Klingendrahts. 

Alexandra Skora betont: „Wir verlangen, dass noch heute angeordnet wird, den Klingendraht sofort zu entfernen. Dies ist bereits an der Seite zur zerschnittenen Markise des Restaurants Focaccino geschehen und es sollte kein weiteres langes Wochenende dazwischenliegen.“

(Happy Go Lucky Hotel & Hostel/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Fassade des Happy Go Lucky Hotel & Hostels
Neugestaltung
Neugestaltung

Happy Go Lucky Hotel & Hostel: Künstler bringen Energie der bunten Fassade ins Gebäude

Das Happy Go Lucky Hotel & Hostel im Berliner Bezirk Charlottenburg wird zur Kunstgalerie: Im Inneren des Hotels dürfen 17 Künstler ihre Werke an die Wände bringen. 
Aquadom
Rückblick
Rückblick

Aquadom in Berlin: Ein Jahr nach dem Unglück

Ein Jahr nach dem Unglück: Am 16. Dezember 2022 zerbarst in Berlin das 16 Meter hohe Riesenaquarium in der Lobby des Radisson Collection Hotels „Dom Aquaree“. Ein Jahr danach sind noch immer nicht alle Schäden behoben.
Geplatzter Aquadom im Radisson Collection Hotel „Dom Aquaree“ in Berlin
Riesenquarium
Riesenquarium

Geplatzter Aquadom: Wird es strafrechtliche Konsequenzen geben?

Es war ein Knall mit verheerenden Folgen: Am 16. Dezember 2022 war das Großaquarium in der Lobby des Radisson Collection Hotels „Dom Aquaree“ in Berlin geplatzt. Tausende Liter ergossen sich auf die Straße, Hunderte Fische starben. Doch welche strafrechtlichen Konsequenzen wird der Fall nun nach sich ziehen?
InterContinental Berlin
Auszeichnung
Auszeichnung

InterContinental Berlin ist „Germany’s Leading Conference Hotel 2023“

Sie gelten als „Oscar der Tourismusbranche“. Am 30. September wurden in Georgien die World Travel Awards vergeben. Auch das InterContinental Berlin erhielt dabei eine Auszeichnung.
Geplatzter Aquadom im Radisson Collection Hotel „Dom Aquaree“ in Berlin
Riesenaquarium
Riesenaquarium

Geplatzter Aquadom in Berlin: Was hat der Gutachter herausgefunden?

Am frühen Morgen des 16. Dezember 2022 war das Großaquarium in der Lobby des Radisson Collection Hotels „Dom Aquaree“ in Berlin zerborsten. Etwa zehn Monate nach dem Unglück liegt nun der Abschlussbericht des Ingenieurs und Gutachters Christian Bonten vor. Er präsentiert drei mögliche Ursachen für das Platzen des Aquariums. 
Design-Hotel aus Seecontainern
Hotelprojekt
Hotelprojekt

In Berlin entsteht ein Design-Hotel aus Seecontainern

Auf dem Gelände der Motorworld Manufaktur Berlin soll 2025 das neue Hotel der Titanic Hotelgruppe eröffnen. Das Besondere: Für dieses Hotelprojekt werden 77 Seecontainer zu Hotelzimmern umfunktioniert. 
Rafael Horzon vor den Wanddekorationsobjekten in der Lobby des Flemings Selection Hotels Frankfurt-City
Künstlerische Umgestaltung
Künstlerische Umgestaltung

Flemings Selection Hotel Frankfurt-City enthüllt seine neugestaltete Lobbywand

Der Berliner Designer Rafael Horzon gestaltete die Lobby im Flemings Selection Hotel Frankfurt-City neu. Bei einer exklusiven Enthüllungsfeier mit über 100 geladenen Gästen wurden seine innovativen Wanddekorationsobjekte erstmals präsentiert. 
Riesenaquarium in der Lobby des Radisson Collection Hotels „Dom Aquaree“ in Berlin
Riesenaquarium
Riesenaquarium

Geplatzter Aquadom in Berlin: Gutachten zur Ursache

Acht Monate ist es her, dass das riesige Aquarium in der Lobby des Radisson Collection Hotels „Dom Aquaree“ in Berlin geplatzt ist. Jetzt gibt es ein erstes Gutachten zur Ursache.