Während in Deutschland noch heftig diskutiert wird, wie man trotz Einreiseverbot von Helfern die Spargelernte sichern will, ist das Nachbarland Schweiz schon einen Schritt weiter: Wie htr.ch berichtet, haben sich der Schweizer Obstverband (SOV) und der Verband Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) gemeinsam mit dem Personalunternehmen Coople geeinigt, eine Krisen-Allianz zu bilden, um die Ernten 2020 sichern. Die Kooperation setze dabei vor allem auf Arbeitskräfte aus dem Gastgewerbe.

„Chance für Mitarbeiter aus unserer Branche!“

Auch der Schweizer Branchenverband HotellerieSuisse ist mit an Bord: Dessen Kommunikationsbeauftragter Patric Schönberg zu dieser Aktion: „Die Initiative bietet eine Chance für Mitarbeitende aus unserer Branche,  um Lohn- und Einsatzausfälle aufgrund von Kurzarbeit oder Betriebsschliessungen zu überbrücken.“ Das beteiligte Unternehmen Coople wies zudem darauf hin, dass die Löhne stimmen müssten, um „die Attraktivität dieser Erntejobs kurzfristig noch weiter zu erhöhen“. Die Kooperation habe dabei den Bund aufgefordert, die Landwirtschaftslöhne entsprechend zu subventionieren. (htr.ch/TH)