Vorbeugemaßnahmen

Corona-Checkliste für Hoteliers erschienen

Die Corona-Krise erschüttert insbesondere die Hotellerie. Für die schnelle und kurzfristige Kostenoptimierung hat der Hotelexperte progros für die Branche eine kompakte Checkliste zusammengestellt.

Donnerstag, 12.03.2020, 10:56 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Hotelier mit einer Rezeptions-Klingel

Corona hat die Hotellerie mitten ins Herz getroffen. Progros hat nun eine kleine Checkliste erstellt, um die Kosten zu minimieren. (© natali_mis/stock.adobe.com)

Die Corona-Krise hat die deutsche Hotellerie mittlerweile massiv getroffen. Zahlreiche Hotels haben mit Stornierungen und Umsatzrückgängen zu kämpfen. Zur Unterstützung der Hoteliers hat der Hotelexperte progros nun eine Checkliste mit Handlungs-Empfehlungen für die Kostenoptimierung erstellt. „Es ist davon auszugehen, dass wir erst am Anfang einer harten Krise stehen. Wir wollen daher beim aktiven Gegensteuern unseren allgemeinen Beitrag leisten. Umsätze und mehr Gäste können wir nicht herbeizaubern – als Einkaufsprofis mit vier Jahrzehnten Hospitality-Kompetenz können wir jedoch mit unserer „Checkliste Jetzt!“ ein paar Praktiker-Tipps geben, wie Hotels auf der Einkaufs-Kostenseite den einen oder anderen Optimierungseffekt erzielen können“, lässt Geschäftsführer Jochen Oehler, dazu verlauten.

Hier die Checkliste in Kurzform:

Sachlich einkaufen
Erworbene Produkte müssen einen überdeutlichen Fokus auf Umsatzwirksamkeit haben.

Vernünftiger Telefoneinkauf
Vorschnelle oder emotional gesteuerte Einkäufe vermeiden.

Die Warenkörbe bei den Lieferpartnern straffen
Vergleichbare Artikel streichen und sich nur auf ein Produkt fokussieren.

Das Lieferantenportfolio überprüfen
Die Lieferantenzahl auf die wirklich nötige Menge straffen und sich auf umsatzwirksame Effekte oder Kostenvorteile konzentrieren.

Bestellung und Anlieferung strukturieren
Bestellungen und Liefertermine bündeln, um den Arbeits-, Prüf- und Lageraufwand zu minimieren.

Schulungen durch Lieferpartner
Sich von den Lieferpartnern schulen lassen, um optimal mit den eingekauften Waren (Reinigungsmittel, Food, etc.) umzugehen

Lagerbestände reduzieren
Lagerbestände verkleinern, damit keine Verfallsdaten überschritten werden.

Das Bestellverfahren auf digitale Plattformen umstellen
Auf digital umstellen, um abteilungsübergreifend alle Bestellprozesse zu vereinfachen und  die Liquiditätsvorschau zu verbessern. Dabei nur lieferantenunabhängige Plattformen nutzen.

Rechnungsprüfung verschärfen
Wer digitale Plattformen im Einsatz hat (z. B. www.progros.de), dem fällt die Rechnungsprüfung leichter, da die Systeme auf Artikelebene sofort Preisabweichungen anzeigen.

Rückvergütungen 2019 prüfen
Überprüfen, ob schon Rückvergütungen der Lieferanten für das Jahr 2019 vorgenommen wurden.

Die vollständige Checkliste findet man hier 

(progros/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen