Wegen zunehmend chinesischer Touristen

China krallt sich Schweizer Hotels

Das kleine Alpenland wird bei den Chinesen nicht nur als Urlaubsziel immer beliebter. Mit der verstärkten Nachfrage durch chinesische Touristen steigt auch das Interesse bei chinesischen Investoren.

Donnerstag, 08.06.2017, 14:25 Uhr, Autor: Markus Jergler
Zürich Stadt

Die chinesischen Touristen kommen wieder zurück in die Schweiz – und mit ihnen chinesische Investoren.

Mittlerweile befinden sich schon zahlreiche Hotels in Besitz von zahlungskräftigen Investoren. Der 49-jährige Chinese Yunfeng Gao ist einer davon. Der chinesische Unternehmer und Investor nennt bereits drei Luxushotels in der Zentralschweiz sein Eigentum: das Hotel Palace in Luzern, das Hotel Frutt Lodge auf der Melchsee-Frutt und das Hotel Europäischer Hof in Engelberg. Diese Entwicklung wird in der kleinen Schweiz nicht überall positiv aufgenommen.

Wie die neue Züricher Zeitung berichtet, haben sich im vergangenen Jahr die chinesischen Investitionen in die Schweiz vervierfacht. Diese „Übernahmepolitik“ der Chinesen wird vor allem von der Schweizerischen Volkspartei (SVP) stark kritisiert, da diese in allen Branchen der schweizer Wirtschaft um sich greife. (NZZ/MJ)

Weitere Themen