Dorint Hospitality & Innovation

Atempausen mit „DeinYOGA für Business“

Mit „DeinYOGA für Business“ bietet die Dorint Gruppe ab sofort in vielen Häusern maßgeschneiderte Yoga- und Meditationseinheiten mit unterschiedlichen Schwerpunkten an, um Körper und Geist zu entspannen und so die Konzentration bei Tagungs- und Veranstaltungsgästen wieder zu stärken.

Freitag, 03.06.2022, 11:38 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Nike Hauger

Nike Hauger, Yoga-Expertin der Dorint Gruppe (Foto: © soenne.com)

Die Dorint Gruppe bietet ab sofort mit „DeinYOGA für Business“ in vielen Häusern maßgeschneiderte Yoga- und Meditationseinheiten für Geschäftsreisende und Tagungsgruppen an. Das Konzept wurde von Nike Hauger, Yoga-Expertin der Dorint Gruppe, konzipiert und sieht vor, dass sich Gäste mit kurzen Yoga-Einheiten – vor oder am Ende einer Veranstaltung, nach dem Mittagessen oder einer Kaffeepause – für einen kurzen Moment von der Außenwelt lösen und sich nach innen, zu sich selbst wenden können.

„Gerne begegnen wir den sich stetig veränderten Erwartungen unserer Gäste mit ganzheitlichen und zeitgemäßen Konzepten, wie ‚DeinYOGA‘. Mit kraftvollen, dynamischen Sequenzen oder aber den ruhigeren, entspannenden Einheiten konzentriert man sich ausschließlich auf sich selbst, um so neue Kraft und Inspiration zu tanken. Als Teilnehmer einer Tagung ist man im Anschluss wieder dementsprechend leistungsfähiger“, erklärt Jörg Böckeler, CEO der Dorint Gruppe.

Standard-Atempausen oder maßgeschneiderte Programme

Es werden konzeptionierte Standard-Atempausen oder maßgeschneiderte Programme angeboten. In den Dorint Hotels in Bad Brückenau, Bad Gögging, Mannheim, Weimar, in Hamburg, Magdeburg, Köln, auf Sylt, Usedom und in den Hommage-Hotels in Bremen und Baden-Baden stehen von Spirit Yoga Berlin ganzheitlich ausgebildete Yoga-Lehrer zur Verfügung, die jedem Tagungsteilnehmer mit jeder Atempause zu mehr Ruhe, Konzentration und Motivation verhelfen.

Die 15-minütigen Standard-Atempausen können für Gruppen zur Tagungspauschale gebucht werden. Die Yoga-Beauftragten konzipieren in den verschiedenen Hotels individuelle Atempausen für die jeweilige Gruppe.

(Dorint Hospitality & Innovation/SAKL)

Weitere Themen