Hamburg

Arcotel Onyx: 10 Jahre offizielles Partnerhotel des Reeperbahn Festivals

Noch bis zum 24. September feiert Hamburg das Reeperbahn Festival. Mit diesem verbunden ist seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 das Arcotel Onyx. Die Tagungsräume des Hauses dienen auch in diesem Jahr wieder als Austragungsort für die Festival-Konferenz.

Donnerstag, 22.09.2022, 09:54 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Arcotel Onyx

Seit 2012 ist das Arcotel Onyx offizielles Partnerhotel des Reeperbahn Festivals Hamburg. (Foto: © Arcotel)

Zum Reeperbahn Festival fühlt das Arcotel Onyx eine große Verbundenheit. Es ist fest verankert in der Tradition des Hauses, das dank der unmittelbaren Nähe zum Schmidts Theater, dem Stage Operettenhaus und den vielen Clubs ein fester Bestandteil des musikalischen Lebens auf der Reeperbahn ist.

„Für unsere Mitarbeiter ist das Reeperbahn Festival jedes Jahr ein echtes Highlight, auch wenn die Wochen rund um die Veranstaltung zu den arbeitsintensivsten des Jahres gehören“, sagt Carl Artmann, neuer Area Manager Hamburg.

„Wir sind stolz auf die gewachsene Partnerschaft, die gute Zusammenarbeit zwischen den Teams und die spannenden internationalen Gäste, die das Festival zu uns ins Haus bringt.“

Reeperbahn Festival als Bühne

Das Reeperbahn Festival ist gleichsam Bühne für internationale Talente und Diskussionsraum aktueller Entwicklungen der globalen Musikwirtschaft. Auf diesem globalen Marktplatz entstehen Impulse, die die Zukunft von Musik und Gesellschaft prägen und deren Wirkung weit über die vier Veranstaltungstage hinausreicht.

„Mit dem Arcotel Onyx als offiziellem Partnerhotel arbeiten wir seit zehn Jahren erfolgreich zusammen. Unsere internationalen Gäste schätzen es, direkt an der Reeperbahn am Puls unseres Festivals zu übernachten“, sagt Antje Stieler, Leading Senior Manager Travel Reeperbahn Festival, und ergänzt:

„Die Tagungsräume eignen sich perfekt für unsere Sessions für die Musikwirtschaft und die Lobby ist sowohl ideal für unsere Networkings als auch als Anlauf- und Treffpunkt für Fachbesucher. Wir freuen uns auch in Zukunft auf eine tolle Zusammenarbeit.“

(Arcotel/SAKL)

Weitere Themen