Veranstaltung

Arbeitsrecht als Thema bei den HDV Regio-Camps

Jährlich führt die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) bis zu fünf Regio-Camps durch. Dabei treffen sich die Mitglieder aus den Regionen zum Austausch und zu exklusiven Seminarveranstaltungen. In diesem Jahr drehte sich alles um arbeitsrechtliche Fragen.

Mittwoch, 27.07.2022, 13:42 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Teilnehmer des HDV-Regio-Camps

Teilnehmer des HDV-Regio-Camps trafen sich in diesem Jahr unter anderem im Hotel Graf Eberhard in Bad Urach. (Foto: © HDV)

„Die Regio-Camps der HDV bieten konkrete Hilfestellung auch und gerade bei komplexen Themen. Arbeitsrecht zählt dazu und ist für Führungskräfte aus der Hotellerie ein wichtiger Bestandteil ihrer Aufgaben. Unser Rechtsexperte Tore Raulfs versteht es, Arbeitsrecht spannend zu vermitteln und die Workshop-Teilnehmer so auf den neuesten Stand zu bringen“, kommentiert HDV-Vorstandschef Jürgen Gangl die diesjährige Seminarreihe, die in Amrum, Bad Honnef, Frankfurt am Main und Bad Urach stattgefunden hat.

Insgesamt haben rund 50 HDV-Mitglieder an den Regio-Camps des Branchenverbandes teilgenommen. In diesem Jahr stand dabei das Arbeitsrecht auf der Agenda. Dieses wurde von Rechtsanwalt Tore Raulfs, Partner in der Kanzlei Dr. Schreiner + Partner Rechtsanwälte mit Sitz in Attendorn, den Teilnehmern in einem ganztägigen Workshop vermittelt. Schwerpunkt war das Thema Kündigungen mit besonderem Fokus auf krankheitsbedingte Entlassungen.

Über die Regio-Camps

Die regionalen Meetings zählen seit mehr als 10 Jahren zum festen Jahresprogramm der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland und widmen sich aktuellen branchenrelevanten Inhalten, die von namhaften Referenten beleuchtet werden. Darüber hinaus haben HDV-Mitglieder die Möglichkeit, sich neben den zwei Jahrestagungen im kleineren Kreis zu treffen und auszutauschen.

(HDV/SAKL)

Weitere Themen