Jahresbilanz 2019

Aparthotel Adagio wächst schneller als erwartet

Die Accor-Marke kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurückblicken. Auch für 2020 plant Aparthotel Adagio nun eine deutliche Expansion und verkündet ehrgeizige Ziele.

Dienstag, 25.02.2020, 11:07 Uhr, Autor: Kristina Presser
Hotel-Lobby des Aparthotel Adagio Bremen

Blick in das Apathotel Adagio Bremen (Foto: ©Christoph Weiss)

Aparthotel Adagio hat mit dem Sprung über die 300-Millionen-EUR-Marke an Geschäftsvolumen in 2019 seine eigenen Wachstumsziele übertroffen. In einer offiziellen Unternehmensmeldung kann die Accor-Marke demnach ein Umsatzwachstum (+ 10 % im Online-Vertrieb im Vgl. zu 2018) verzeichnen, darunter auch in den beiden Kundensegmenten Urlaubs- und Geschäftsreisen. Insgesamt checkten im vergangenen Jahr 514.296 Gäste aus 227 verschiedenen Nationen in den Aparthotels Adagio ein.

Abgesehen von den guten Umsatzzahlen, war das vergangene Jahr auch durch zahlreiche Neueröffnungen und Renovierungen geprägt. Aparthotel Adagio hat dabei sieben neue Häuser in vier Ländern eröffnet. Für Deutschland gab es mit dem Aparthotel Adagio Bremen bereits das fünfte Haus. Bis Ende 2019 wurde darüber hinaus das neue Konzept für gemeinschaftliche Bereiche „The Circle“ in rund vierzig renovierten Häusern eingeführt.

Aparthotel Adagio: konsequentes Wachstum auch 2020

Und auch für dieses Jahr setzt Aparthotel Adagio, eigenen Angaben zufolge, konsequent auf Wachstum. Demnach sind für 2020 an 21 weiteren Standorten Renovierungen geplant. Dazu kommen voraussichtlich elf Neueröffnungen, darunter zwei in London und jeweils eine in Freiburg, Brüssel, Doha sowie Dubai. Dieses deutliche Wachstum sei auf den Trend für Extended-Stay zurückzuführen.

Darüber hinaus beabsichtigt die Hotel-Marke mit dem 2019 eingeführten und 2020 erweiterten Projekt „Co-Living“ auf neue Trends in der Hotel- und Immobilienbranche wie Extendes-Stay bzw. Longstay zu reagieren. Ein Muster-Apartment wird Ende des ersten Halbjahres 2020 im Aparthotel Adagio Paris Bercy eröffnet.

Insgesamt strebt das Unternehmen in 2020 mehr als 1,5 Millionen Gäste weltweit in seinen Häusern an.
(Accor/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen