Hoteltrend

Angesagt – Tierische Begleiter

Ein Urlaub mit dem geliebten Tier war schon immer der Traum vieler Hotelgäste – die Angebote dafür aber begrenzt. Das ändert sich gerade, denn viele Hotelbesitzer heißen Vierbeiner herzlich willkommen.

Montag, 26.09.2022, 14:04 Uhr, Autor: Sandra Lippet
Hunde willkommen

Die vierbeinige Begleitung darf mit in den Urlaub. (Foto: © Neumühle Resort & SPA)

Seit der Pandemie leben ca. 20 Prozent mehr Hunde in Deutschland und dementsprechend auch mehr Hundebesitzer. Doch wohin mit dem tierischen Freund, wenn man wieder auf Reisen gehen will? „Der kommt einfach mit!“, sagt Christoph Hoenig, Geschäftsführer des Neumühle Resort & Spa. Und er ist nicht der Einzige, der den Trend für Hunde im Hotel erkennt.

Vierbeiner -Package

Vom Personal-Hundetrainer über das Dog-Treatment bis hin zum Dog-Dinner wird im Resort & Spa vieles geboten. „Die Hundefreunde dürfen gemeinsam mit Bella und Buddy die Gourmet-Küche des Chef de Cuisine Dirk Abel im Kaminzimmer genießen“, so Hoenig. Damit das leckere Mahl nicht zu Pölsterchen bei Zwei- und Vierbeinern führt, können sich diese im Hotelgarten und auf den angrenzenden Wiesen und Wäldern austoben.

„Einzig auf den Spa- und Wellness-Bereich müssen Hunde in unserem Hotel verzichten“, erklärt der Geschäftsführer. Während der Wohlfühl-Stunden des Menschen umsorgt dafür eine Hunde-Trainerin dessen beste Freunde. Grundsätzlich zahlen mitgebrachte Haustiere 20 Euro pro Hoteltag. Darin eingeschlossen sind ein täglich frisch gefüllter Futter- und Wassernapf sowie die Zimmerendreinigung.

Hunde willkommen

In Bremen, Frankfurt, München, Wien und Wuppertal sind ebenfalls Vierbeiner im Hotel erlaubt – in den Flemings Hotels. Jedes Hotel verfügt über eine separate Etage mit „Hunde-Zimmern“. Die tierischen Gäste können aber auch – gegen einen Aufpreis – mit aufs Zimmer genommen werden.

Auch in den Flemings Hotels gibt es seit neuestem ein Hunde-Package, dass aus einem Napf- und Deckenset besteht. Zudem kann ein Türschild mit der Aufschrift „Dog inside“ aufgehängt werden, damit das Hotelpersonal das Tier nicht stört. So haben die Vierbeiner die Möglichkeit auch mal alleine auf den Zimmern zu bleiben.

Trend mit Perspektive?

Reisen mit tierischen Begleitern ist nicht nur angenehm für die Besitzer, sondern oft nicht anders möglich. Die steigende Nachfrage nach Haustieren, vor allem Hunden und Katzen, wird zwangsläufig dazu führen, dass auch das Gastgewerbe sich diesen Umstand zu Nutzen machen und ihre Zielgruppe erweitern kann.

(Neumühle Resort & SPA/Flemings Hotels/SALI)

Weitere Themen