Hoteleröffnung

Ameron München Motorworld gibt Gas

In der Münchner Motorwelt hat ein neues Ameron eröffnet. Ein Highlight des Hotels: Der Blick vom Zimmer in die Lokhalle mit Old- und Youngtimern, Saisonfahrzeugen sowie Luxusautomobilen.

Donnerstag, 17.06.2021, 16:23 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Car & Bike Studio

Die Car & Bike Studios verfügen über eine private Design-Garage. (Foto: © Wolfgang Stahr; Ameron Hotels)

Eine Hommage an die Welt des Motorsports: Das neue Ameron München Motorworld ist komplett in die gerade eröffnete automobile Erlebniswelt Motorworld München integriert, die sich als Paradies für Autoliebhaber präsentiert. Das außergewöhnliche Hotel in der Lokhalle bietet 156 Gästezimmer, einen Spa und das brandneue Restaurantkonzept BACiO della Mamma mit römischen Spezialitäten direkt aus der Showküche.

Ein Hotel inmitten von faszinierender Automobilen

Im Ameron München Motorworld werden zwei Haupteinflüsse in das Interieur Design überführt. Zum einen der industrielle Charakter und Stil des historischen Bahnausbesserungswerks – einige Teile wie die Stahlträger bleiben im Original erhalten – und zum anderen die Leidenschaft Automobil, die zur Grundidee der Motorworld gehört. So wurden die „knalligen“ Lacke der Autos der 60er und 70er Jahre sowohl in die öffentlichen Räumlichkeiten als auch in die Zimmer transportiert. Ausgewählte Kunstwerke und Automobil-Accessoires schaffen eine inspirierende, ebenso moderne wie wohnliche Umgebung. Die 156 Zimmer im zeitgenössischen Design bestechen durch ihr unvergleichliches Flair und offerieren größtenteils einen einzigartigen Blick in die außergewöhnliche Halle. Ein Highlight für „echte Liebhaber“ sind die drei Car & Bike Studios: Hier erleben nicht nur die Gäste einen außergewöhnlichen Hotelaufenthalt – auch das eigene Fahrzeug wird stilvoll untergebracht, denn die Studios im Erdgeschoss sind durch eine bodentiefe Glasfront mit einer privaten Design-Garage verbunden und geben zu jeder Zeit den Blick auf das eigene Auto oder Motorrad frei. Auch vom Vitality Spa genießen die Gäste die Aussicht auf die Lokhalle und die 120 beleuchteten Glaskuben, die als Einstellbox für Old- und Youngtimer, Saisonfahrzeuge sowie Luxusautomobile fungieren – ein ungewöhnliches Panorama, das in dieser Form einmalig ist und besondere Momente der Erholung verspricht. Der 150 Quadratmeter große Spa ist ausgestattet mit einem topmodernen Fitnessraum, einer finnischen Sauna und einer Bio Sauna, Erlebnisduschen und einem Ruhebereich mit komfortablen Relax-Liegen.

Restaurant Ameron Motorwelt
Das BACiO ist auf römische Spezialitäten ausgelegt. (Foto: © Wolfgang Stahr; Ameron Hotels)

Wie bei Mamma mit Pinsa, Pasta und Antipasti

Ein kulinarischer Anlaufpunkt für Hotelgäste und Besucher der Motorworld ist das BACiO della Mamma. Das neue Restaurantkonzept der AMERON Hotels im Stil einer gemütlichen Trattoria mit römischen Köstlichkeiten wird seit 2020 bereits in den Häusern in Luzern und Davos umgesetzt und kommt nun auch in die „nördlichste Stadt Italiens“. Auf der Karte stehen neben der ofenfrischen Pinsa auch hausgemachte Pasta und klassische Antipasti – alles am liebsten zum Teilen für die ganze Familie, ganz wie zu Hause bei „Mamma“. Die Spezialitäten der italienischen Küche werden vom Team um Küchenchef Francesco Carlucci neu interpretiert und in der Showküche vor den Augen der Gäste zubereitet. Das BACiO della Mamma bezieht nahezu alle Produkte und Zutaten direkt aus Italien und ermöglicht so einen Kurzurlaub für den Gaumen – beim Business Lunch, Afterwork-Drink, romantischen Dinner oder Essen mit der ganzen Familie.

(Ameron/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen