Zusmarshausen

Alte Posthalterei stellt Insolvenzantrag

Die Betreiber des Romantik Hotels Alte Posthalterei in Zusmarshausen und des Heimatrestaurants „dahoim“ haben Insolvenz angemeldet. Der Hotel- und Gastronomiebetrieb soll jedoch in vollem Umfang weiterlaufen.

Donnerstag, 01.12.2022, 13:18 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Alte Posthalterei Zusmarshausen

Die Betreiber des Romantik Hotels Alte Posthalterei in Zusmarshausen und des Heimatrestaurants „dahoim“ mussten einen Insolvenzantrag stellen. (Foto: © Alte Posthalterei Zusmarshausen)

Constantin Graf Salm-Hoogstraeten
Constantin Graf Salm-Hoogstraeten wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt – er prüft die wirtschaftliche Lage und die Sanierungsoptionen für den Hotel- und Gastronomiebetrieb. (Foto: © Constantin Graf Salm-Hoogstraeten/Schultze & Braun)

„Sowohl der Hotel- als auch der Restaurantbetrieb laufen in vollem Umfang weiter“, sagt Constantin Graf Salm-Hoogstraeten. Das Amtsgericht Augsburg hat den Rechtsanwalt, der den Augsburger Standort der bundesweit tätigen Kanzlei Schultze & Braun leitet, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Er verschafft sich nun vor Ort in Zusmarshausen einen Überblick über die Situation und die wirtschaftliche Lage des Hotel- und Gastronomiebetriebs.

Zudem prüft der vorläufige Insolvenzverwalter nun die Möglichkeiten einer wirtschaftlichen Sanierung und wird in diesem Zusammenhang auch eine gezielte Suche nach möglichen Investoren starten.

Ziel: Erhalt von Hotel und Gastronomie und möglichst vieler Arbeitsplätze

Zusammen mit Manuela Schumacher, der Pächterin der Alten Posthalterei hat Graf Salm-Hoogstraeten die Belegschaft von Hotel und Restaurant über die aktuelle Situation und die nächsten Schritte informiert. „Ihre Löhne und Gehälter sind bis Ende Januar über das sogenannte Insolvenzgeld gesichert“, sagt Graf Salm-Hoogstraeten. „Wir kümmern uns nun darum, dass die rund 40 Mitarbeiter ihr Geld für November zeitnah erhalten.“

Heimatrestaurant „Dahoim“
Das Heimatrestaurant „Dahoim“ – hier soll, wie auch im Hotel, der Betrieb weiterlaufen. (Foto: © Alte Posthalterei Zusmarshausen)

Manuela Schumacher und Graf Salm-Hoogstraeten arbeiten mit Hochdruck daran, dass die geplanten Weihnachtsfeiern und Veranstaltungen, wie etwa die Studio 54 Silvesterparty, wie geplant stattfinden können. Aus rechtlichen Gründen dürfen bereits erworbene Gutscheine oder Eintrittskarten nicht mehr angenommen werden.

„Wir bedauern das, und uns ist bewusst, dass dies für unsere Gäste nicht schön ist. Allerdings müssen und werden wir uns an die gesetzlichen Regelungen halten. Wir prüfen aber gleichwohl, wie eine Lösung aussehen kann, die die Ansprüche aller Beteiligten bestmöglich berücksichtigt. Wir bitten in diesem Zusammenhang unsere Gäste um Verständnis und ein wenig Geduld“, so der vorläufige Insolvenzverwalter.

Weiterlesen

Weitere Themen