Auszeichnung

12 Nominierte für den „Hotel Innovation Award 2023“

Kulturhotellet Højhuset
Das Kulturhotellet Højhuset gehört zu den zwölf Nominierten. (Foto: © Kulturhotellet Højhuset)
Der „Hotel Innovation Award“ wird auch in diesem Jahr wieder vergeben. Diesmal sollen wegweisende Konzepte im Bereich ESG und Nachhaltigkeit ausgezeichnet werden. Zwölf innovative Konzepte und Strategien wurden nun für den Preis nominiert. 
Freitag, 03.11.2023, 10:13 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Für die Auszeichnung „Hotel Innovation Award 2023“, die zum zweiten Mal im Rahmen der Fachkonferenz 196+ forum Vienna verliehen wird, hat die interdisziplinäre Fachjury unter 18 Bewerbern aus acht europäischen Ländern zwölf Konzepte und Strategien im Bereich ESG nominiert. Die Preisverleihung findet während des Galadinners am 27. November in der Säulenhalle des Weltmuseums statt.

Der Preis richtet sich an innovative Hotels oder Hotelgruppen aus Europa und konzentriert sich jedes Jahr auf einen anderen Aspekt der Innovation im Hospitality-Sektor. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Bereich Nachhaltigkeit.

Unter den zwölf Nominierten befinden sich vier Bewerber aus Deutschland, drei aus Österreich und je einer aus Belgien, Dänemark, Großbritannien, Kroatien und Schweden.

Die Nominierten

Die 12 nominierten Bewerbungen in alphabetischer Reihenfolge:

  • a&o Hostels (Berlin, Deutschland)
  • GymLodge, CFK (Spiesen-Elversberg, Deutschland)
  • Hotel Am Konzerthaus – MGallery Vienna (Wien, Österreich)
  • Kulturhotellet Højhuset (Herning, Dänemark)
  • Le Louise Hotel Brussels MGallery Collection (Brüssel, Belgien)
  • Liebesbier Urban Art Hotel (Bayreuth, Deutschland)
  • Lindenberg Hospitality (Frankfurt am Main, Deutschland)
  • Magdas Hotel (Wien, Österreich)
  • room2 (London, Großbritannien)
  • Scandic Hotels (Stockholm, Schweden)
  • Schani Hotels (Wien, Österreich)
  • Valamar Amicor Green Resort (Hvar, Kroatien)

Die Jury und ihre Bewertungskriterien 

Für die zwölfköpfige Fachjury war das Zusammenspiel der folgenden Kriterien bei der Auswahl der Nominierten entscheidend:

  • USP, Originalität, Preiswürdigkeit
  • Differenzierung und bahnbrechender Charakter (Game Changer)
  • Auswirkungen auf die Gesellschaft und das/die Hotel/s
  • Skalierbarkeit und Wirtschaftlichkeit

Jury-Mitglieder (in alphabetischer Reihenfolge des Vornamens):

  • Adam Maclennan, PKF hospitality group
  • Andreas Martin, 196+ events
  • Anne Seubert, Brands & Places
  • Astrid Dickinger, Modul University Vienna
  • Burkhard von Freyberg, Munich University of Applied Sciences
  • Daniel Schneider, monoplan
  • Martin Gräber, hotelbau
  • Michael Widmann, PKF hospitality group
  • Sarah Habsburg-Lothringen, Responsible Hospitality
  • Torsten Kuttig, ECE
  • Prof. Dr. Willy Legrand, IU International University of Applied Sciences
  • Xenia zu Hohenlohe, Sustainable Markets Initiatives 

„Das Thema ESG wurde lange von der Hotel- und Tourismusbranche vernachlässigt", sagt Michael Widmann, Jury-Vorsitzender. "Jetzt aber ist die Branche aufgewacht und arbeitet auf allen Ebenen (Hotelgruppen, Einzelhotels, Projektentwickler und Eigentümer) daran, die Branche nachhaltiger und damit zukunftssicher zu machen. Die sehr große Bandbreite der Bewerber für den ‚Hotel Innovation Award‘ zeigt dies – sowohl in geografischer als auch in thematischer Hinsicht. Einiger dieser Initiativen sind wirklich bahnbrechend und wir freuen uns sehr, diesen Hotels bzw. Hotelgruppen eine entsprechende Bühne geben zu können.“

(196+ forum Vienna/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Preisverleihung
Preisverleihung
Preisverleihung

Auslobung zum neuen „Hotel Innovation Award“

Ein neu geschaffener Branchenpreis soll erstmals beim Galadinner im Festsaal des Wiener Rathauses vergeben werden. Der „Hotel Innovation Award“ wurde jetzt ausgelobt und richtet sich an innovative Hotels oder Hotelgruppen in ganz Europa. Bewerbungen sind ab dem 19. September 2022 möglich.
Bild zeigt v.l.n.r. Nils Hamm, Senior Consultant und Felix Fiedler, Leiter IT & Center of Digital Excellence, bei der Übergabe des German Innovation Awards. (Foto: © Klüh)
Auszeichnung
Auszeichnung

Klüh gewinnt German Innovation Award 2024

Der Multi-Service Dienstleister ist für sein innovatives Gebäudemanagement gewürdigt worden. In der Wettbewerbsklasse „Excellence in Business to Business“ konnte das Unternehmen mit seiner Plattform „Eco System for Smart Services“ überzeugen.
Bezaubernder Ausblick aus dem Hotel Badeschloss, dass jetzt für sein Interieur ausgezeichnet wurde. (Foto: © Arne Nagel)
Awards
Awards

Interior Auszeichnung für Straubinger Ensemble

Die beiden Häuser Grand Hotel Straubinger und das Hotel Badeschloss dürfen sich über eine Auszeichnung des LIV Hospitality Design Award freuen. Verantwortlich für die Gestaltung sind die BWM Designers & Architects rund um Erich Bernard. 
Alle Finalisten und die Jury des Spa Manager Awards 2024
Auszeichnung
Auszeichnung

Spa Manager Awards 2024 verliehen

Mit den Spa Manager Awards würdigt der Deutsche Wellness Verband herausragende Leistungen in der Spa- und Wellnessbranche. Auch für 2024 wurden wieder Auszeichnungen verliehen. 
WeltverbEsserer-Award 2024
Wettbewerb
Wettbewerb

WeltverbEsserer-Award 2024: Die Finalisten stehen fest

Bereits zum sechsten Mal wird in diesem Jahr der WeltverbEsserer-Award verliehen. Dabei dreht sich alles um nachhaltige Food-Konzepte. Die Finalisten für den Wettbewerb wurden nun bekannt gegeben.