Wirtshausführer Österreich 2021 erschienen

„Zum Alten Beisl“ ist Wirtshaus des Jahres 2021

Der Wirtshausführer Österreich 2021 ist erschienen mit 1000 empfohlenen Wirtshäusern, Landgasthöfen, Beisln und Hotelrestaurants in Österreich, Südtirol, Adria, Friaul, Slowenien und Istrien.

Donnerstag, 22.10.2020, 13:33 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Wirtshausführer Herausgeber Klaus Egle und Elisabeth Egle, Winzer Stefan Krispel, Metin Yurtseven und Nicole Herzog (Zum Alten Beisl), Burgtheater-Direktor Martin Kušej und Wirtshausführer-Herausgeberin Renate Wagner-Wittula.

Der neue Wirtshausführer Österreich 2021 ist erschienen (v. l.).: Wirtshausführer Herausgeber Klaus Egle und Elisabeth Egle, Winzer Stefan Krispel, Metin Yurtseven und Nicole Herzog (Zum Alten Beisl), Burgtheater-Direktor Martin Kušej und Wirtshausführer-Herausgeberin Renate Wagner-Wittula. (© Christoph H. Breneis)

Seit inzwischen 22 Jahren existiert der Wirtshausführer Österreich und auch für 2021 wurde dieser Tage die aktuelle Version im Wirtshaus „Zum Alten Beisl“ in Wien vorgestellt. Vor Ort vergaben dabei die Wirtshausführer Herausgeber Renate Wagner-Wittula, Elisabeth und Klaus Egle die begehrten Auszeichnungen „Wirtshausführer Wirt 2021″, „Wirtshausführer Winzer 2021“ und „Wirtshausführer Weinmensch 2021″.

Regional-Trend verstärkt

Nach den Erfahrungen der Tester hat sich in den Küchen der heimischen Wirtshäuser im letzten Jahr der Trend zu nachhaltigem und bewusstem Genießen noch weiter verstärkt. Die Tendenz, regional einzukaufen und zu kochen habe sich massiv verfestigt. Man könne sagen: Die Lachsforelle hat den Lachs abgelöst. Im Getränkebereich sei das Angebot an alkoholfreien Getränken durch selbstgemachte Limos und Drinks deutlich bunter geworden. Orange Wines und Natural Wines bleiben laut Egle weiterhin ein interessantes aber erklärungsbedürftiges Nischenangebot.

Nahezu alle Wirte seien durch den Lockdown geschäftlich sehr kreativ und innovativ geworden. Take Away als planbares Zusatzgeschäft, also Speisen zum Mitnehmen, habe sich speziell am Land durchgesetzt. In vielen Betrieben sei dieses Angebot auch nach dem Ende des Lockdowns aufrecht geblieben. „Der Großteil unserer Lokale dürfte mit der Krise gut zurechtgekommen sein, weil es sich meistens um Familientriebe handelt, die auf soliden Beinen stehen, also auch Eigenkapital haben“, sagen die Wirtshausführer-Herausgeber. „Und wer sich in der Vergangenheit um seine Stammkunden gekümmert hat, der war der Gewinner. Diese haben ihrem Wirt auch in schlechten Zeiten die Treue gehalten.“

Drei Auszeichnungen

Zum „Wirtshausführer Wirt 202“ wurden Metin Yurtseven und Nicole Herzog ernannt. Ihr „Zum Alten Beisl“ im 10. Wiener Gemeindebezirk, gleich beim Reumannplatz, sei „ein Glücksfall, weil hier alles passt, so kommt, wie man sich das wünscht und sogar noch besser.“.

Wirtshausführer Winzer 2021 wurde Stefan Krispel vom Weingut Krispel in Hof bei Straden. Das steirische Weingut habe sich zu einem Genuss-Eldorado entwickelt, in dem „die exzellenten Weine von Stefan Krispel auf der einen Seite und die Produkte vom vorbildlich gehaltenen Freiland-Wollschwein auf der anderen Seite das Herzstück des Betriebes bilden“. Die Burgundersorten seien die große Passion von Krispel, was er „nicht zuletzt mit einem fantastischen Grauburgunder unterstreicht, der zu den hervorragendsten Vertretern dieser Sorte überhaupt zählt“.

Als Wirtshausführer Weinmensch 2021 wurde schließlich Burgtheater-Direktor Martin Kušej ausgezeichnet. Als Weinfreund und furchtloser Genießer sei für ihn das Wichtigste beim Essen und Trinken immer das „Zusammensein“.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen