Im Gespräch

„Wir suchen zukunftsfähige Konzepte“

Zum fünften Mal startet der Food & Health Kantinentest 2023 und sucht Leuchtturmprojekte der Betriebsgastronomie. Das Jahresthema steht diesmal unter dem Zeichen des Klimawandels und der veränderten Arbeitswelten. 

Montag, 18.07.2022, 08:09 Uhr, Autor: Karoline Giokas
Theresa Geisel Food & Health Vorstand

Theresa Geisel, die Vorsitzenden des Vereins Food & Health, ist auf die neuen Bewerber vom Kantinentest 20223 gespannt. (Foto: © Food & Health)

Innovative Ansätze, kreative Ideen und Weiterentwicklungen, die die Arbeitswelten von morgen mitgestalten und Teil unternehmensweiter Nachhaltigkeitsinitiativen – auch 2023 sucht Food & Health wieder Betriebskantinen, die durch besondere Konzepte in der Branche hervorstechen und die Zukunft aktiv mitgestalten. .

Gesucht werden in diesem Jahr „Nachhaltige Betriebsgastronomie in Zeiten von Klimawandel und New Work“.  Anlass zum Motto waren die vergangenen zwei Jahre, die alle Branchenbeteiligten gelehrt haben, vor allem vorbereitet zu sein. Die Zusammenhänge und Auswirkungen von globalen Handelsketten sind in den Pandemiejahren spürbar worden – Lebensmittelknappheiten, Preissteigerungen und die fatalen Auswirkungen das Klima. Hinzu kommt die veränderte Rolle von Betriebsrestaurants innerhalb der Unternehmen durch die essentielle Bedeutung von Employer Branding auch trotz weitverbreitetem Homeoffice eine Bindung an und einen Mehrwert für die Mitarbeiter zu schaffen.

HOGAPAGE fragte Theresa Geisel, die Vorsitzenden des Vereins, nach ihren Erwartungen an den diesjährigen Test.

Frau Geisel, der Food & Health-Kantinentest geht nun bereits in die fünfte Runde. Zwei Jahre lang stand er unter dem Einfluss Coronas. Welcher Wandel ergab sich dadurch?

Corona hat mehrere Veränderungen bewirkt – zum einen ist der Zusammenhang zwischen Gesundheit und Ernährung wieder stärker in den Fokus gerückt. Weiter haben Nachhaltigkeits-Themen, wie „wissen wo das Lebensmittel herkommt“, Regionalität und Tierwohl stark an Aufmerksamkeit und Bedeutung zugenommen. Zum anderen sind die Anforderungen an Büros und die Art der Arbeit andere geworden. Diese Thematiken möchten wir nun auch durch unser Jahresthema für den Kantinentest 2023 näher beleuchten und suchen Einblicke in „Nachhaltige Betriebsgastronomie in Zeiten von Klimawandel und New Work“.

Welche Erwartungen stellen Sie persönlich an die Bewerber?

Wir freuen uns wieder auf engagierte Teilnehmer mit kreativen Ansätzen und innovativen Ideen, die auch in schwierigen Zeiten weiter an zukunftsweisenden Konzepten arbeiten und sie als Chance sehen sich für die Unternehmen unabdingbar zu machen.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 16. September. Was haben Betriebe davon, wenn Sie sich hierzu anmelden? 

Der Kantinentest ist der etablierteste und reichweitenstärkste Test der Branche. Die tägliche Arbeit der teilnehmenden Betriebe wird durch eine externe, unabhängige, interdisziplinäre Experten-Jury bewertet. Dabei generieren wir einen messbaren Mehrwert für unsere TeilnehmerInnen sowie die gesamte Branche: Engagierte Unternehmen erreichen öffentliche Aufmerksamkeit, dies motiviert nicht nur die am Test Beteiligten, sondern steigert auch die Arbeitgeberattraktivität (Employer Branding) für Bewerber. Die Teilnehmer übernehmen Verantwortung nach innen und außen und nutzen ihr Engagement proaktiv in ihrer Kommunikation.

Noch bis zum 16. September können sich interessierte Betriebsgatsronomien bewerben, entweder direkt auf der Homepage oder einfach via Mail anmelden.
(KG)

Weitere Themen