Plant-based

Beim VfL Bochum 1848 geht es um die Wurst

Klassische Stadionwurst ist für viele Fußball-Fans eine liebgewonnene Tradition – und die wird künftig um eine Alternative erweitert: Das Start-up The Green Mountain geht zusammen mit dem VfL Bochum 1848 neue Wege.

Freitag, 21.10.2022, 09:51 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Vonovia Ruhrstadion

Im Vonovia Ruhrstadion gibt es ab sofort pflanzliche Alternativen zur klassischen Brat- und Currywurst. (Foto: © The Green Mountain)

„Wir freuen uns riesig auf die neue Partnerschaft. Die Bochumer Klubverantwortlichen sind dynamisch, denken nicht in starren Strukturen und sind bereit, neue Wege zu beschreiten und mit innovativen, kleinen Manufakturen wie uns zu kooperieren“, sagt The Green Mountain-Geschäftsführer Werner Ott.

Im Rahmen einer Partnerschaft mit dem Bundesliga-Klub und dem Stadion-Caterer Aramark gibt es ab sofort im Vonovia Ruhrstadion pflanzliche Alternativen zu Brat- und Currywurst.

Weitere Plant-based Produkte in Planung

Bereits ab dem kommenden Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin am 23. Oktober 2022 werden alle Bereiche des Stadions mit den „The Green Mountain“-Produkten ausgestattet. Gemeinsam mit dem Traditionsklub aus dem Ruhrpott sind bereits weitere Plant-based Produkte für das Stadionangebot in Planung.

Alternativprodukte zum gleichen Preis

Für die Fans im Stadion, die die pflanzenbasierten Alternativen nachfragen, bedeutet das neue Angebot kein Preisanstieg. Die Alternativprodukte sind zum gleichen Preis wie die traditionelle Brat- und Currywurst erhältlich.

„Wir wollen ein freundliches Angebot bieten und auch darauf hinweisen, dass vegane Ernährung viermal weniger CO2 verbraucht. Wenn die Fans die Stadionwurst probieren und keinen Unterschied zu ihrer gewohnten Bratwurst merken, dann fallen die letzten Vorurteile“, betont Werner Ott.

(The Green Mountain/SAKL)

Weitere Themen