Gastronomie

Veganes Pop-up Restaurant residiert im Europa-Park

Das Pop-up Restaurant von Greenforce in der Außenansicht
Thomas Isermann, Gründer und Vorstand von Greenforce. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit einem so international bekannten Freizeitpark ein echter Meilenstein.“  (Foto: © Greenforce)
In dem beliebten Freizeitpark kommen Veganer derzeit voll auf ihre Kosten. Das Münchener Foodtech Unternehmen Greenforce wird noch bis Mitte Juli die Besucher mit Leckereien ganz auf pflanzlicher Basis verköstigen. 
Mittwoch, 22.05.2024, 11:22 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Seit Anfang Mai betreibt das Münchner Foodtech Unternehmen Greenforce sein erstes Pop-up-Restaurant unter dem Namen „Spices powered by Greenforce“ im Europapark. Die Mission des Unternehmens, vegane Speisen zum neuen Normal zu machen.

Veganes Restaurant für drei Monate offen

Mit der Pop-up-Aktion gibt es für den Zeitraum von drei Monaten erstmals ein rein veganes Restaurant im Europa-Park. Die Speisekarte bietet eine vielseitige Auswahl an pflanzlichen Gerichten mit den Greenforce-Produkten.

Neben den beliebten Klassikern Köttbullar und Cevapcici wird es auch erstmals vegane TK Nuggets sowie vegane TK Crispy Burger Patties geben, die als dauerhafte Erweiterungen des Greenforce Professional Sortiments für alle Gastronomiekunden verfügbar sind.

Ganzjährig stehen zudem in einer Vielzahl der Europa-Park Restaurants weitere Gerichte mit GreenforceProdukten auf den Speisekarten. Die Produkte sind laut dem Unternehmen vielseitig, einfach in der Handhabung und frei von Soja.

Spaß für alle

„Wir wollen den Besuchern im Europa-Park unvergessliche Erlebnisse und eine kulinarische Vielfalt bieten, dazu gehört auch ein stetig wachsendes Angebot veganer Gerichte“, erklärt Thomas Mack, geschäftsführender Gesellschafter Europa-Park.

Die Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem Freizeitpark ist für Greenforce ein wichtiger Schritt auf seiner Mission, pflanzliche Ernährung für noch mehr Menschen zugänglich und erlebbar zu machen. Gleichzeitig ist die Pop-up-Aktion für das Münchner Unternehmen ein Pilotprojekt und erster Test eines Restaurantkonzepts im Bereich Foodservice.

(Greenforce/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

6 Spitzenköche
Veranstaltung
Veranstaltung

Krönender Abschluss des Stories Pop-Up-Kitchen

Das diesjährige Pop-up-Restaurant in der Ausstellungshalle der Metropolinik hat die Erwartungen der Betreiber, der Bliss Group Heidelberg, übertroffen. Mitte Mai endet die 14-wöchige Laufzeit des temporären Restaurants mit einer Erfolgsgeschichte.
Küchenchef Rüdiger König
Schweiz
Schweiz

Hotel Castell eröffnet Pop-up-Restaurant mit asiatischen Spezialitäten

„Asia meets Zuoz“: Im Schweizer Vier-Sterne-Superior-Hotel Castell werden in den Sommermonaten neben zeitgenössischer Kunst erstmals auch asiatische Sharing-Dishes serviert.
F&B Supervisor Bader El Amri, Chefkoch Julien El Khal und Hoteldirektor Kai Behrens
Sommer-Pop-up-Restaurant
Sommer-Pop-up-Restaurant

Kempinski Hotel Frankfurt bringt levantinische Küche nach Deutschland

Erstmals seit 2019 öffnet das Sommer-Pop-up-Restaurant Levante im Kempinski Hotel Frankfurt wieder und überrascht die Gäste mit Spezialitäten aus dem Libanon, aus Syrien und Jordanien. Für ein authentisches Genusserlebnis hat Hoteldirektor Kai Behrens vier Kollegen aus dem Schwesterhotel Kempinski Muscat aus dem Oman einfliegen lassen.
Lars Wessel
Veganuary
Veganuary

Es wird vegan im „Me and all Hotel Mainz“

Neues Pop-up-Restaurant: Für zwei Monate übernimmt Lars Wessel, der Betreiber der „Natürlik Lekkeria“ in der Mainzer Innenstadt, die Küche des Me and all Hotels Mainz. Dabei setzt er auf seine veganen Kreationen.
Street Art für die Stories Pop-Up-Kitchen in Heidelberg (Fotos: © Thilo Ross)
Gastronomie
Gastronomie

Street Art meets Spitzenküche in Heidelberg

Die Stories Pop-up-Kitchen gastiert zurzeit in Heidelberg. Umgeben von Street Art wird der ausgezeichnete Koch Boris Rommel fünf ebenfalls prämierte Kollegen für eine Exklusivausgabe der Kochkunst im Stories zusammenführen. 
Johann Schmuck und sein Team
Pop-up-Restaurant
Pop-up-Restaurant

Johann Schmuck zieht mit Pop-up-Restaurant ins Krois Haus

Ab dem 3. November kommt in das historische Krois Haus in Stainz nun wieder neues Leben: Drei-Haubenkoch Johann Schmuck zieht mit seinem Team für einen Monat in die altehrwürdigen Gemäuer ein.