Lieferdienste

Uber Eats Awards 2024

Uber Eats Awards: Tim Raue ist Jury-Mitglied (Foto: © Nils Hasenau)
Uber Eats Awards: Tim Raue ist Jury-Mitglied (Foto: © Nils Hasenau)
Die Plattform für Essenslieferungen vergibt im Juli 2024 erstmals Auszeichnungen für die beliebtesten Restaurants ihrer Kunden. Für die Gewinner locken Preisgelder von insgesamt 70.000 Euro.
Freitag, 12.04.2024, 12:19 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Uber Eats vergibt erstmals in Deutschland einen Gastro-Award. Die Verleihung desselben findet am 19. Juli 2024 in Berlin statt. Die prominent besetzte Jury um Sternekoch Tim Raue, Schauspielerin und Kochbuchautorin Janina Uhse, der Cosmopolitan Head of Editorial Department Deborah Landshut sowie Content-Creatorin Lalaleluu sucht gemeinsam mit Uber Eats die besten Restaurants Deutschlands.

Jurymitglied Tim Raue zeigt sich angetan: „Gutes Essen feiern – dafür lebe ich. Ich finde es großartig, gemeinsam mit meinen Jury-Kollegen und Uber Eats von den Gastronomen bekocht zu werden, ihre Geschichten zu hören und Aromenwelten zu erschmecken, die mich einfach nur begeistern. Ich unterstütze die Awards, weil dadurch Gastronomen die Chance bekommen, im Rampenlicht zu stehen, die jeden Tag verschiedenste Mahlzeiten zu unzähligen Menschen nach Hause liefern“.

Vier Sieger-Kategorien

Für die Awards wurden vier Kategorien ins Leben gerufen: „Restaurant des Jahres“, „Female Entrepreneur“, „Social Impact Restaurant“ und „Sustainable Restaurant“. Für diese vier gibt es insgesammt ein Preisgeld von 70.000 Euro zu gewinnen.  

Noch bis 28. April kann gewählt werden

Vom 1. bis zum 28. April 2024 können Nutzer ihr Lieblingsrestaurant in den 20 größten Uber Eats-Städten (Aachen, Berlin, Bonn, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Magdeburg, Mainz, München, Nürnberg, Offenbach, Potsdam, Stuttgart, Wiesbaden) für die Awards online vorschlagen. Das Unternehmen prüft anschließend die Nominierungen und stellt jeweils eine Shortlist der zehn besten Restaurants pro Stadt zur Abstimmung. 

Danach können zwischen dem 20. Mai und 16. Juni 2024 die Nutzer auf www.ubereatsawards.de für ihren lokalen Favoriten abstimmen und so die 20 regionalen Preisträger bestimmen. Die fünf Restaurants, die deutschlandweit die meisten Stimmen erhalten, ziehen ins große Finale ein. Sie dürfen sich dann einen Wettstreit um die Auszeichnung „Uber Eats-Restaurant des Jahres“ liefern. 

40.000 Euro für den Gewinner

Am 18. und 19. Juli 2024 stellen die fünf Finalisten ihr Können in Berlin vor der Experten-Jury unter Beweis. Das „Uber Eats Restaurant des Jahres“ wird mit einem Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro ausgezeichnet. Für den Zweit- und Drittplatzierten gibt es 10.000 bzw. 5.000 Euro sowie spezielle Promotion-Angebote und Aktionen innerhalb der Uber Eats App.

Darüber hinaus werden am 19. Juli drei weitere Awards in den Kategorien „Female Entrepreneur„, „Sustainable Restaurant“ und „Social Impact Restaurant“ verliehen. Die Gewinner dieser Awards können sich jeweils über ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 15.000 Euro freuen.

(Uber Eats/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Restaurant mit leeren Tischen
Umfrage
Umfrage

Verbraucher sparen weiterhin – besonders in der Gastro

Idealo, das Preisvergleichsportal, hat eine Umfrage zum Thema Konsumstimmung veröffentlicht. Demnach zeigen sich die Verbraucher recht zurückhaltend – besonders in einem Bereich wird nach wie vor Verzicht geübt.
Ein voll gedeckter Tisch mit vielen verschiedenen Speisen
Studie
Studie

Schnellgastronomie ist Corona-Gewinner

Die Denkfabrik Zukunft der Gastwelt ist ein Thinktank der Tourismus-, Hospitality- und Foodservice-Industrie in Deutschland. Jetzt hat sie eine informative Studie veröffentlicht. Darin werden aktuelle Trends und Herausforderungen des Außer-Haus-Markts nach Corona untersucht. Mit erstaunlichen Ergebnissen.
Wie Deutschland essen geht – Eine Studie zum Konsumverhalten der deutschen Bevölkerung im Gastgewerbe (Foto: © Kzenon/stock.adobe.com)
Gastronomie
Gastronomie

Studie: Wie geht Deutschland essen?

Dank dem Bayerischen Zentrum für Tourismus können Gastronomen einen aktuellen Einblick gewinnen, anhand welcher Kriterien sich Gäste für oder gegen ein Lokal entscheiden. Was ist wichtig, was schreckt ab? 
Dennis Müller, Vorstand der Enchilada Franchise AG. (Foto: © Enchilada Gruppe)
Außerhausmarkt
Außerhausmarkt

Enchilada Gruppe testet Lieferdienst Eat Tasty in Mainz

Die Enchilada Gruppe hat mit „Eat Tasty“ ein spannendes Konzept für den Außerhausmarkt entwickelt. Der Lieferservice befindet sich zwar noch in der Testphase, soll aber bis Anfang 2024 zur Marktreife geführt werden. 
Steffen Henssler Weihnachtsmenü
Gastro-Lieferdienst
Gastro-Lieferdienst

„Steffen Henssler“-Menüs kommen nach Hause

Passend zur Weihnachtszeit bringt der Gastro-Lieferdienst voilà zwei ganz besondere Menüs heraus. Und zwar zusammen mit BOX by Steffen Henssler.
Pizzakartons
Umfrage
Umfrage

Essenslieferdienste als fester Bestandteil des Alltags?

In Zeiten des Lockdowns waren Essenslieferdienste eine Alternative für Verbraucher und Gastronomen. Doch werden sie auch weiterhin populär bleiben? Aufschluss darüber gibt eine repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag von Mastercard.
Salatschüssel wird serviert
Förderung
Förderung

Für mehr Bio in der Außer-Haus-Verpflegung

30 Prozent Bio-Anteil in der Außer-Haus-Verpflegung – damit dies gelingen kann, fördert das BMEL jetzt Außer-Haus-Unternehmen, die ihr Speisenangebot mit mehr Bio-Lebensmitteln nachhaltiger gestalten möchten.