Neues Konzept

Traube Tonbach übernimmt Catering beim KSC

Gemeinsam mit dem Fünf-Sterne-Superior-Hotel Traube Tonbach hat der Karlsruher SC für die neuen Hospitality-Bereiche im BBBank Wildpark ein einzigartiges und regionales Konzept entwickelt.

Donnerstag, 06.10.2022, 12:14 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Die Traube Tonbach wird sich künftig um das Catering in den neuen Hospitality-Bereichen im Wildpark kümmern. (Foto: © Karlsruher SC)

Mit dem familiengeführten Unternehmen aus Baiersbronn als kulinarischen Partner setzt der KSC in den neuen Hospitality-Bereichen in der Westtribüne des BBBank Wildpark zukünftig komplett auf regionale und nachhaltige Produkte. Die frische Küche kommt so gut wie ohne den Einsatz von Convenience aus, die Wertschöpfungsketten werden optimiert.

Unter dem Motto „Fußball. Kulinarik. Erleben“ können alle Gäste der Blau-Weißen ab Mitte 2023 die eigene Marke „Wildpark Taste – Made by Traube Tonbach“ genießen, wie der Verein mitteilt.

„Mit ‚Wildpark Taste– Made by Traube Tonbach‘  bieten wir im BBBank Wildpark ab der kommenden Saison ein überaus hochwertiges und innovatives Catering-Konzept für unsere Hospitality-Bereiche. Wir haben bewusst einen regionalen Partner gewählt, um absolut nachhaltig sowie hochwertig arbeiten zu können und schlagen damit gemeinsam einen Weg ein, den es so in Fußballdeutschland noch nicht gibt“, zeigt sich KSC-Geschäftsführer Michael Becker begeistert von dem neuen Konzept.

„Gleichzeitig ist es ein extrem positives Zeichen, dass sich eine Marke mit solcher Strahlkraft wie die Traube Tonbach für eine gemeinsame Zukunft mit dem KSC entschieden hat.“

Freude bei der Traube Tonbach

Neben dem exklusiven Catering in der neuen Westtribüne bekocht „Wildpark Taste“ auch alle Drittveranstaltungen und Events im BBBank Wildpark. „Wir freuen uns darauf, die Fußballfreunde der Blau-Weißen und alle sportbegeisterten Besucher des neuen BBBank Wildpark zukünftig kulinarisch verwöhnen zu dürfen. Mit unserer Leidenschaft für gutes Essen möchten wir dazu beitragen, dass das Genusserlebnis und die Atmosphäre rund um den Rasen durch ein einzigartiges Catering eine ganz besondere Note bekommt“, betont Sebastian Finkbeiner als verantwortlicher Geschäftsführer für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung von der Traube Tonbach.

Die Vermarktung der neuen Hospitality-Bereiche startet im vierten Quartal dieses Jahres an Bestandskunden und Anfang nächstes Jahr für Neukunden. Das Catering der mehr als 25 Kioske im öffentlichen Bereich wird weiterhin vom langjährigen Partner Food Affairs mit seiner Marke Levy Restaurants übernommen. Auch verköstigt Food Affairs die Gäste in den Hospitality-Provisorien bis zur Fertigstellung der neuen Westtribüne.

(Karlsruher SC/SAKL)

Weitere Themen