Auszeichnung

Top-Wirt des Jahres gewählt

Die Siegerfamilie Hueber, Aufsteiger Patrick Friedrich und Einsteigerfamilie Pillgrab mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Michael Duscher (Geschäftsführer der NÖ-Werbung) und Harald Pollak (Obmann der NÖ Wirtshauskultur).
Die Siegerfamilie Hueber, Aufsteiger Patrick Friedrich und Einsteigerfamilie Pillgrab mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Michael Duscher (Geschäftsführer der NÖ-Werbung) und Harald Pollak (Obmann der NÖ Wirtshauskultur). (© seidlsoukup.at)
Die Familie Hueber vom „Gasthof Hueber – Der Wirt in Bründl“ aus St. Georgen an der Leys ist „Top-Wirt-Sieger des Jahres 2020“ der Niederösterreichischen Wirtshauskultur.
Dienstag, 21.01.2020, 11:08 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein

Dieser Tage wurden bei einem Galaabend im Auditorium Grafenegg bereits zum 22. Mal die besten Wirte der Niederösterreichischen Wirtshauskultur gekürt. Der Titel „Top-Wirt des Jahres“ ging an den Gasthof „Wirt in Bründl“ der Familie Hueber in St. Georgen an der Leys, die Kategorie „Einsteiger des Jahres“ gewann die Familie Pillgrab mit dem Gasthof „Zur Linde“ in St. Valentin, die Auszeichnung „Aufsteiger des Jahres“ erhielt Patrick Friedrich mit dem Gasthaus Figl in Wolfpassing. Überreicht wurden die Auszeichnungen von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

„Die Wirtshauskultur sorgt für Regionalität, Professionalität, Gastlichkeit und eine großartige Kulinarik“, meinte Mikl-Leitner. „Die Wirtshauskultur ist ein Aushängeschild und ein wichtiger Botschafter für das Bundesland Niederösterreich“, so Mikl-Leitner weiter. „Diese Erfolgsgeschichte muss fortgeschrieben werden“, sagte sie und betonte: „Das Wirtshaus soll weiterhin als sozialer und kultureller Treffpunkt gelte, eine zentrale Lebensader im Dorf und in der Gemeinde sein“. Besonders wichtig sei die Kooperation mit der Landwirtschaft, so Mikl-Leitner.

Ulli Amon-Jell wurde „Ehrenobfrau“

Im Rahmen der Veranstaltung erhielt die langjährige Obfrau der NÖ Wirtshauskultur, die Gastronomin Ulli Amon-Jell, aus den Händen von Johanna Mikl-Leitner den Titel „Ehrenobfrau“ überreicht. Die Landeshauptfrau hob hervor: „Ulli Amon-Jell ist eine Wirtin, der es Freude macht, für ihre Gäste da zu sein.“ Harald Pollak, Obmann der NÖ Wirtshauskultur, hielt an dem Abend fest: „Unsere Wirtinnen und Wirte prägen die kulinarische Linie im Land, sind gerne für ihre Gäste da und führen ihre Arbeit mit Würde und mit Stolz durch.“

Grundlage der Top-Wirte-Auszeichnungen sind unabhängige, anonyme Tests. Neben der Qualität der Speisen und Getränke wurden vor allem auch das Engagement der Wirte für regionale Produkte, die Authentizität und nicht zuletzt die Serviceleistungen in das Urteil miteinbezogen. Mehr als 220 Betriebe gehören der „NÖ Wirtshauskultur“ an, dieser Verein wurde im Jahr 1994 ins Leben gerufen.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Moritz Unterlechner vom Biohotel Grafenast, Magdalena Kessler vom Naturhotel Chesa Valisa und Emanuel Moosbrugger vom Biohotel Schwanen
Auszeichnung
Auszeichnung

Gault&Millau Österreich zeichnet fünf Bio Hotels aus

Am 16. November verlieh die Jury in Wien ihre renommierten Auszeichnungen. Auch zertifizierte Bio Hotels sind unter den Besten aus dem Guide Gault&Millau; 2023.
Wirtshausführer Herausgeber Klaus Egle und Elisabeth Egle, Winzer Stefan Krispel, Metin Yurtseven und Nicole Herzog (Zum Alten Beisl), Burgtheater-Direktor Martin Kušej und Wirtshausführer-Herausgeberin Renate Wagner-Wittula.
Wirtshausführer Österreich 2021 erschienen
Wirtshausführer Österreich 2021 erschienen

„Zum Alten Beisl“ ist Wirtshaus des Jahres 2021

Der Wirtshausführer Österreich 2021 ist erschienen mit 1000 empfohlenen Wirtshäusern, Landgasthöfen, Beisln und Hotelrestaurants in Österreich, Südtirol, Adria, Friaul, Slowenien und Istrien.
Die Preisträger des steirischen Tourismuspanthers 2020.
Galaabend in Bad Gleichenberg
Galaabend in Bad Gleichenberg

Tourismuspanther vergeben

Vor wenigen Tagen wurde zum zweiten Mal an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg der einzige Steirische Tourismuspreis vergeben, bei dem Protagonisten des steirischen Tourismus geehrt wurden.
Oberösterreichs Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner gratulierte Sybille und Florian Schlöglmann zur Auszeichnung "KultWirt des Jahres 2020“.
Auszeichnung
Auszeichnung

KultiWirte des Jahres gewählt

Oberösterreichs KultiWirte stellten in Kirchberg-Thening mit dem „z’Kraxenberg“ den diesjährigen Landessieger sowie die sieben Regionssieger auf das Podest.
Gruppenbild mit allen Prämierten der Bio Gastro Trophy 2019.
Bio Gastro Trophy 2019
Bio Gastro Trophy 2019

Luftburg ist bestes Bio-Lokal Österreichs

Bio Austria kürte zum fünften Mal die besten Bio-Gastronomiebetriebe Österreichs. Neben der „Luftburg“ wurden auch „die Tortenkomponisten“ und „BioMio“ ausgezeichnet.
Gruppenfoto der Preisträger: Gold für Glorious Bastards (Deutschland/Österreich), Silber für Italian Edition (Ukraine) und Bronze für B.O.U.L.O.M. (Frankreich)
Auszeichnung
Auszeichnung

Goldene Palme für Glorious Bastards

„Bestes neues Gastronomiekonzept“ – dafür würde die österreichische Restaurant-Kette jetzt bei dem Leaders Club Award International ausgezeichnet. Platz 2 und 3 gingen an die Ukraine und Frankreich.
(v. l.): Andreas Döllerer, Birgit Reitbauer (Steirereck), Gerhard Milletich (Geschäftsführer A La Carte), Christian Grünwald (Herausgeber und Chefredakteur A La Carte) und Heinz Reitbauer (Steirereck)
A la Carte-Guide 2020
A la Carte-Guide 2020

Reitbauer und Döllerer an der Spitze

Die 29. Ausgabe des jährlich erscheinenden A la Carte–Guides listet rund 800 Restaurantempfehlungen in ganz Österreich. Ganz vorne liegen wie schon im Vorjahr Heinz Reitbauer und Andreas Döllerer.
Alle Gold-Zauberlehrlinge mit Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav
Zauberlehrlinge
Zauberlehrlinge

Auszeichnung für die besten Nachwuchskräfte

Bereits zum 11. Mal fand dieser Tage die Wahl zum „Zauberlehrling“ statt. 19 Lehrlinge der NÖ Wirtshauskultur stellten dabei ihr Können in den Bereichen „Küche“ und „Service“ unter Beweis.