Auszeichnungen

Staatsministerium ehrt bayerische Restaurantbetriebe

Neue Qualitätssiegel für authentische bayerische Gastronomie: Die DEHOGA Bayern-Präsidentin Angela Inselkammer und die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber ehren 25 „ausgezeichnete“ Betriebe im Freistaat.

Mittwoch, 22.01.2020, 10:37 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Glas Bier und zwei Brezen in einem bayerischen Wirtshaus

25 bayerische Restaurantbetriebe konnten im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Bayerischen Landwirtschaftsministerium ihre Urkunden für „ausgezeichnete Küche“ in Empfang nehmen. (© Alexander Raths/stock.adobe.com)

Mit der Klassifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“, hinter dem das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der DEHOGA Bayern stehen, werden die Besonderheiten der regionalen Küche gewürdigt. Jede Region Bayerns verfügt über ihre typischen Zutaten, Gerichte und Zubereitungsarten, welche maßgeblich das Image der Region prägen. Den kulinarischen Reichtum der regionalen Küche erlebbar zu machen, ist Ziel der „Ausgezeichneten Bayerischen Küche“. Zudem verlangen die Gäste nach verlässlichen Kriterien, die ihnen dabei helfen, den Betrieb mit der besten Küche und authentischsten Atmosphäre auszuwählen. Ergänzend dazu gibt es die Zusatzzertifizierung „Ausgezeichnete Bierkultur“. Derart ausgezeichnete Wirtshäuser dokumentieren durch ihre Teilnahme, dass nicht nur die Küche auf regionale und frische Zutaten setzt, sondern dass daneben auch Biergenuss auf höchstem Niveau geboten wird.

„Höchste Qualität und heimische Produkte“

25 Betriebe aus ganz Bayern haben sich den Kriterien der Klassifizierung gestellt und konnten, nach Überprüfung durch eine unangemeldete Kommission, am 22. Januar 2020 im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Bayerischen Landwirtschaftsministerium in München ihre Urkunden in Empfang nehmen. In ihrer Ansprache an die ausgezeichneten Unternehmer sagte die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber: „Sie können stolz auf diese Auszeichnung sein. Denn sie belegt Ihren Gästen eindrucksvoll, wie sehr Ihnen die regionaltypische und saisonale Küchenkultur am Herzen liegt und dass Sie auf höchste Qualität sowie heimische Produkte setzen.“

Die geehrten Betriebe:

  • Aschbacher Hof, Feldkirchen-Westerham
  • Ayinger in der Au,  München
  • Beim Kreuzwirt, Fischen
  • Berggasthof Zottling, Patersdorf
  • Bräustüberl Maxlrain, Tuntenhausen
  • Der Pschorr, München
  • Die Gams, Beilngries
  • Gasthaus zum Schex, St. Wolfgang
  • Gasthof & Hotel Jägerwirt, Aufhofen
  • Gasthof Schwarz, Mehring
  • Gasthof Stocker, Landsham
  • Gasthof zum Stern, Seehausen am Staffelsee
  • Gasthof Zur Gemütlichkeit, Niedernberg
  • Hotel – Gasthof Schäfflerwirt, Aschheim
  • Hotel Steiger, Schwangau
  • Hotel-Restaurant Lohmühle, Bayreuth
  • Kloster Holzen Hotel, Allmannshofen
  • Kühners Landhaus, Kissing
  • Landgasthof zum Adler, Fellheim
  • Mei Wirtshaus und Tom’s Diner Catering,
  • Restaurant August und Maria im Brauereigasthof Hotel, Aying
  • See Cafe Toni, Rimsting
  • Seehof Herrsching, Herrsching
  • Waldgasthof Buchenhain, Baierbrunn
  • Weinstuben Juliusspital, Würzburg

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen