Stipendium

Spitzenkoch Harald Rüssel fördert den Nachwuchs

Rüssels Landhaus St. Urban gibt es seit 1992. Zum 30-jährigen Bestehen lud Harald Rüssel am 30. Oktober 2022 nach Naurath ein. Zur Feier des Tages stiftete der JRE-Ehrenpräsident ein Meisterstipendium.

Donnerstag, 03.11.2022, 11:12 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
JRE-Ehrenpräsident Harald Rüssel stiftet zum 30-jährigen Bestehen seines Restaurants ein Meister-Stipendium.

Harald Rüssel fördert den Nachwuchs aus den Reihen der Jeunes Restaurateurs. (Foto: © JRE-Deutschland )

Wenn Harald Rüssel über Nachwuchsförderung spricht, wird schnell klar: Dieses Thema liegt dem ehemaligen JRE-Präsidenten besonders am Herzen. Und genau deshalb möchte er zum 30. Jubiläum seines eigenen Restaurants auch den gastronomischen Nachwuchs der Jeunes Restaurateurs ins Rampenlicht rücken.

Stipendium im Wert von 5.000 Euro

„Aus einem Teil der Einnahmen aus dem Verkauf unseres limitierten Jubiläums-Weines und Gastspenden finanzieren wir ein Meister-Stipendium im Wert von etwa 5.000 Euro“, verspricht Rüssel.

Mit dem Jubiläums-Stipendium kann ein Mitarbeiter aus einem JRE-Haus den Vorbereitungslehrgang für die öffentlich-rechtliche Prüfung zum Küchenmeister am Gastronomischen Bildungszentrum Koblenz besuchen.

Die Bewerbung für das Stipendium

Bewerben können sich alle Mitarbeiter, die bereits einige Berufsjahre in JRE-Häusern absolviert haben – unabhängig ob Koch, Restaurant- oder Hotelfachleute.

Dafür müssen sie lediglich eine kurze schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben einreichen. Diese können sie an info@jre.de schicken.

Der Sieger wird dann gemeinsam vom Vorstand der JRE und Harald Rüssel ausgewählt. Dieser kann dann die dreimonatige Ausbildung in Vollzeit nach Absprache antreten.

Weitere Themen