Verbindung mit Potential

Speed-Dating mit Land- und Gastwirten

Schweizer Bauer mit seinen Kühen
Mit der neuen Initiative soll die Verbindung zwischen Gastronomie und Landwirtschaft in der Schweiz gestärkt werden. (© Switzerland Tourism/Beat Mueller)
An der „Sichlete“ in Bern lancierten der Schweizer Bauernverband, GastroSuisse und HotellerieSuisse das gemeinsame Projekt „Land Gast Wirt“. Dieses will Bauern- und Gastrobetriebe zusammenführen.
Dienstag, 17.09.2019, 09:51 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein

Der Schweizer Bauernverband, GastroSuisse und HotellerieSuisse sehen eine Win-Win-Situation in der verstärkten Zusammenarbeit zwischen Landwirtschafts-und Gastrobetrieben. Deshalb lancierten sie dieser Tage an der „Sichlete“ in Bern gemeinsam das Projekt „Land Gast Wirt“. Mit speziellen Anlässen wie Speed-Datings wollen sie Landwirtschaftsbetriebe und Restaurants, Hotels und andere Gastro-Unternehmen regional zusammenführen. Auf dem Bundesplatz fand daher jüngst ein vom Berner Bauern Verband organisierter Kennenlern-Event statt.

Vom direkten Bezug von landwirtschaftlichen Produkten beim Hof können beide Seiten wirtschaftlich profitieren. Umfragen zeigen regelmäßig, dass die regionale Herkunft des Essens bei der Schweizer Bevölkerung sehr gefragt ist. Mit der Verwendung und Bezeichnung von regionalen Rohstoffen direkt vom Bauernhof in der Nähe können sich entsprechend auch Gastrounternehmen positiv in Szene setzen und profilieren. Der regionale, direkte Bezug ist zudem schnell, kostensparend, umweltschonend und garantiert eine maximale Frische der Produkte.

Direktvermarktungsplattform „Vom Hof“

In verschiedenen Kantonen fanden bereits ähnliche Veranstaltungen für interessierte Landwirtschaftsbetriebe und Gastronomen statt. Weitere sind in Vorbereitung. Ergänzend dazu wird die nationale Direktvermarktungsplattform Vom Hof“ mit dem Angebot „Land Gast Wirt“ ergänzt. Gastronomen sollen so, einfacher geeignete und interessierte Landwirtschaftsbetriebe als Bezugsquelle in ihrer Region finden.

Mehr zur Initiative LandGastWirt erfahren? Am Montag dem 18. November 2019 sprechen am IGEHO-Campus Daniel Borner, Claude Meier und Martin Rufer über die Chancen der Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft, Hotellerie und Gastronomie. Mehr zum IGEHO Programm rund um das Thema Food-Trends findet man hier.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Ein junger Gastromitarbeiter reicht einen etwas älteren Herren einen Teller mit Salat.
Umweltschutz
Umweltschutz

SV Schweiz veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Die Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe mit Sitz in Dübendorf bei Zürich hat ihren jährlichen Fortschrittsbericht Nachhaltigkeit vorgestellt. Darin zeigt das Unternehmen, welche Maßnahmen es konkret umgesetzt hat und stellt ambitionierte Ziele für 2024 vor.
Koch in einem China-Restaurant arbeitet mit einem Wok.
Über eine halbe Million Food-Lieferungen
Über eine halbe Million Food-Lieferungen

Rekord-Januar bei eat.ch

Der Schweizer Zustelldienst eat.ch vermittelte im Januar über 500.000 Bestellungen und verzeichnet damit seit der Gründung im Jahre 2007 einen Rekord. Die Bestellmenge hat sich seit 2017 verdoppelt.
Die Glagge des Schweizer Kantons Bern
Beschäftigung
Beschäftigung

Mehr Arbeitslose im Berner Gastgewerbe

Im Schweizer Kanton Bern ist die Anzahl der Arbeitslosen im Gastgewerbe gestiegen. Dieses Phänomen soll dem vorübergehenden Rückgang des Tourismus in den Herbstmonaten geschuldet sein.
Ein Restaurant in den Schweizer Bergen
Arbeitsmarkt
Arbeitsmarkt

Schweizer Gastronomen immer optimistischer

Einer Studie zufolge blicken Schweizer Arbeitgeber nur wenig zuversichtlich dem nächsten Quartal entgegen. Doch es gibt eine Ausnahme: Das Gastgewerbe zeigt sich so optimistisch wie seit langem nicht mehr.
blindekuh-Mitarbeiter vor dem Lokal
Jubiläum
Jubiläum

20 Jahre blindekuh

Das 1999 in Zürich eröffnete Dunkelrestaurant der Stiftung blindekuh, die blinden und sehbehinderten Menschen Arbeitsplätze bietet, hat sich im umkämpften Gastronomiemarkt etabliert.