Gastro TrendDay

Sich und andere inszenieren

Wie schwer fallen Kommentare und Bewertungen auf Social Media wirklich ins Gewicht? Kann eine unvorteilhafte Inszenierung schaden? Diese und ähnliche Fragen will der Schweizer Gastro TrendDay beantworten.

Dienstag, 04.06.2019, 09:27 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Social Media Symbole

Ohne Facebook, Instragram & Co läuft heute auch im Gastgewerbe fast nichts mehr. (© fotolia.com/Julien Eichinger)

Die diesjährige Fachtagung Gastro TrendDay der Hotel & Gastro Union findet am Mittwoch, 3. Juli, im Hotel Schweizerhof Luzern statt. Die Referate der anwesenden Inszenierungsprofis sollend den Gästen dabei wertvolle Inputs bieten.

Moderator Nik Hartmann, berufsbedingt selber ein Meister der Inszenierung, schickt schon mal einen Ratschlag voraus: „Bei aller Künstlichkeit, die eine Inszenierung naturgemäß mit sich bringt, sind Authentizität und Unverwechselbarkeit das A und O für mich. Hört also auf, andere zu kopieren. Seid, wie ihr seid.“ Auf die Frage, wann eine Inszenierung schlecht sei, antwortet Hartmann, dass er Modisches überhaupt nicht möge. Das ständige einem Trend Hinterherrennen fände er langweilig. Ob das alle Referenten so sehen? Für genügend Diskussionsstoff sollte auf jeden Fall gesorgt sein.

Die Fachtagung, die heuer zum dritten Mal stattfindet, ist für jeden zugänglich, der sich für Thema, Referenten und Networking interessiert. Weitere Programminfos und Anmeldung: https://www.hotelgastrounion.ch/de/hgu/gastro-trendday/

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen