Fastfood

Rekordjahr für McDonald’s in Österreich

McDonald’s freut sich 2018 in Österreich über ein neues Rekordergebnis. Im laufenden Jahr will man den Tischservice und McDelivery ausweiten sowie neue Produkte vorstellen.

Montag, 18.02.2019, 10:08 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Mann reicht Frau mehrere McDonald's-Produkte

McDonald’s ist weiterhin unbestritten der Fastfood- und Burger-Kaiser in Österreich. (© McDonald’s Österreich)

Mit einem kräftigen Plus von 52 Millionen Euro (+ 8%) erzielte der österreichische Systemgastronomie-Marktführer McDonald’s Österreich 674 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2018 und damit eine neue Bestmarke. Maßgeblich für die erfolgreiche Entwicklung des ersten vollen Geschäftsjahres unter Managing Director Isabelle Kuster war neben der Wiedereinführung der McMenüs vor allem der strategische Fokus auf eine flexible, familienfreundliche Servicekultur mit Tischservice und Gästebetreuern, dem Bonusclub myMcDonald‘s und McDelivery.

Dieser Trend soll sich auch heuer fortsetzen: So wird das Tischservice, bei dem Gäste ihre Bestellung am Kiosk abgeben, ihren Sitzplatz einnehmen und die frisch zubereitete Bestellung von einem Mitarbeiter serviert bekommen, im kommenden Jahr in nahezu allen Restaurants verfügbar sein. Auch der Big Mac zu Hause kommt gut an: McDelivery, das bereits von 52 Restaurants in Wien, Graz, Linz und Wiener Neustadt in Zusammenarbeit mit lokalen Lieferdiensten angeboten wird und auch 2018 zweistellige Wachstumsraten erzielte, wird auf zusätzliche Städte erweitert.

Cheeseburger die Nr. 1
2019 sollen sich die Gäste gleich auf mehrere Innovationen im Produktangebot freuen dürfen: Neue Burger im Premium-Segment und ein Relaunch des Veggie-Sortiments mit Burger, Wrap und neuen Salat-Varianten sind geplant. Der beliebteste Burger der Österreicher ist übrigens weiterhin der Cheeseburger mit mehr als 27 Millionen verkauften Stück im letzten Jahr.

Jobs in der Systemgastronomie findet man unter: /jobs/systemgastronomie

Weitere Themen