Corona-Maßnahmen

Regierung verlängert Kurzarbeit

CDU und SPD haben sich darauf geeinigt, das Kurzarbeitergeld bis 31. Dezember 2021 zu verlängern. Auch eine Aufstockung der Gelder wird es geben.

Mittwoch, 26.08.2020, 08:53 Uhr, Autor: Thomas Hack
Hubertus Heil

Arbeitsminister Hubertus Heil verkündet die Verlängerung und Erhöhung des Kurzarbeitergeldes. (©picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka/stock.adobe.com)

Die Milliardenhilfen seitens der Bundesregierung werden verlängert: Die CDU und die SPD haben sich nach einer achtstündigen Verhandlung darauf verständigt, das Kurzarbeitergeld bis zum 31.12.2021 auszuweiten, sodass dieses nun insgesamt 24 Monate in Anspruch genommen werden kann. Auf das Angebot können nun alle Betriebe zugreifen, die bereits bis zum 31.12.2020 Kurzarbeit in ihrem Unternehmen eingeführt haben. Zudem komme es zu einer Erhöhung des Kurzarbeitergeldes – auf 70 bzw. 77 Prozent ab dem vierten Monat und auf 80 bzw. 87 Prozent ab dem siebten Monat. (spiegel.de/TH)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen