Guide Michelin und Rémy Martin

Partnerschaft zur Förderung nachhaltiger Spitzengastronomie

Der Guide Michelin und Rémy Martin arbeiten zusammen, um umweltorientiertes Handeln in der Gastronomie bekannter zu machen. Dieses Ziel soll über die Förderung des Green Star erreicht werden.

Freitag, 24.09.2021, 10:41 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Angerichtetes Essen

Rémy Martin wird Michelin Green Star-Unterstützer. (Foto: © Guide Michelin)

Der Guide Michelin und Rémy Martin arbeiten zusammen. Im Mittelpunkt der zweijährigen Partnerschaft stehen die internationalen Veranstaltungen des Guide Michelin an 17 Destinationen sowie die Förderung des Michelin Green Star. Diese Auszeichnung vergibt der Guide Michelin seit 2020 an Restaurants, die an der Spitze einer auf mehr Nachhaltigkeit ausgerichteten Gastronomie stehen. Die beiden Marken werden ein spezielles Programm entwickeln, um außergewöhnliches Know-how und Terroirs der Welt zu erkunden und zu fördern. Gemeinsames Ziel ist es, das Bewusstsein für die Herausforderungen der Küche von morgen zu schärfen sowie positive Veränderungen in der Branche und unter den Feinschmeckern zu fördern.

Inhalte der Partnerschaft

Dazu werden auch gemeinsame Inhalte produziert, etwa Interviews mit den Köchen, um ihre Restaurants und ihr kulinarisches Know-how auf internationaler Ebene zu präsentieren. Auch Reden und Beiträge bei den Guide Michelin Events oder auch nachhaltige Rezepte, die jeden Monat in den sozialen Medien geteilt werden, gehören dazu. Außerdem organisieren die Partner Reisen in Anbaugebiete mit außergewöhnlichen Weinen und Spirituosen sowie an Orte, an denen außergewöhnliches gastronomisches Know-how zu Hause ist.

(Guide Michelin/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen