Meistertitel

Österreichs Gastgewerbe bleibt europaweit Spitze

Einen Europameister (Service) und zwei Vizeeuropameister (Küche bzw. Hotel-und Gastgewerbeassistent) stellt Österreich bei den EuroSkills 2016 in Göteborg, den Berufseuropameisterschaften für Nachwuchskräfte zwischen 18 und 25 Jahren.

Mittwoch, 07.12.2016, 13:45 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
EuroSkills 2016 in Göteborg

© Laresser

Die Fachverbände Gastronomie und Hotellerie der Wirtschaftskammer Österreich haben auch dieses Jahr wieder drei Teilnehmer (im Bild WK-Präsident Christoph Leitl mit der gesamten österreichischen Mannschaft) zu den EuroSkills entsandt, um sich mit der Berufselite Europas zu messen. Drei harte Wettbewerbstage in Göteborg wurden von den jungen Fachkräften mit Bravour bestritten. Am Ende war der Jubel groß, als Österreich einen Europameister im Bereich Service und je eine Vizeeuropameisterin in den Bereichen Küche bzw. Hotel-und Gastgewerbeassistent mehr hatte.

Der frisch gebackene Europameister im Bereich „Restaurant Service“, Christoph Schrottenbaum, hat sich ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen mit seiner finnischen Kollegin geliefert, konnte sich jedoch im Endspurt die entscheidenden Punkte sichern und bringt somit den Europameistertitel nach Österreich.

In der Küche ging es nicht weniger hitzig zu. Am Ende ging unsere Teilnehmerin Manuela Wechselberger als Vizeeuropameisterin hervor und hat damit gezeigt, dass die österreichische Küche zu Recht im Spitzenfeld Europas liegt.

Auch im Bereich „Hotel Receptioning“, der weiterhin als „Testberuf“ bei den EuroSkills vertreten ist, hat Österreich mit Daniela Lengauer eine stolze Vizeeuropameisterin. Sie teilt sich den Titel mit ihrer finnischen Kollegin. Beide mussten sich nur gegenüber der Konkurrentin aus Südtirol geschlagen geben. Für das österreichische Team wäre es wünschenswert, dass der Bereich Rezeption bald als fixer Bestandteil in den Wettbewerb aufgenommen wird.

Weitere Themen