Trends

Österreich: Was Gäste wirklich wollen!

In der Alpenrepublik gibt es immer mehr Vegetarier und Veganer. Die Fleischliebhaber werden immer weniger. Was erwarten Restaurantbesucher neben fleischlosen Angeboten noch?

Dienstag, 07.02.2017, 10:59 Uhr, Autor: Markus Jergler
Bedienung reicht Mann Salat an Tisch

Guter Service zeichnet sich durch Schnelligkeit, Selbstkompetenz, Kommunikation und Fachwissen aus. (Foto: © Monkey Business / fotolia)

Laut einer Umfrage im Auftrag des Handelshauses Wedl, gaben insgesamt 43 Prozent der Teilnehmer an, inzwischen vegetarische Kost zu bevorzugen. Bei 17 Prozent ist es sogar eine rein vegane Ernährung. Eine logische Konsequenz dieser Entwicklung ist, dass sich Restaurantbesucher zunehmend mehr fleischlose Angebote wünschen. Bei der Befragung wurden 1.330 Österreicher im Alter von 18 bis 69 Jahren befragt.

Insbesondere bei Frühstücksangeboten sei es den Menschen wichtig, fleischlos essen zu können. Gerade bei der weiblichen Bevölkerung sei Frühstücken im Restaurant sehr beliebt, besonders in Kombination mit regionalen Produkten. „Nahezu ein Viertel der Befragten fordert vegane Ersatzprodukte beim Frühstück außer Haus”, meinte Junior-Chef Lorenz Wedl.

Das Mittagessen lockt jedoch noch wesentlich mehr Besucher in die Lokale. 51 Prozent aller Befragten suchen für ihr Mittagessen ein Restaurant auf. Hier soll es vor allem schnell gehen, gaben 49 Prozent an. Die örtliche Nähe zum Arbeitsplatz sowie ein günstiger Preis sind mit 32 Prozent, bzw. 30 Prozent ebenfalls wichtige Kriterien für die Wahl des Restaurants.

Abendessen ist beliebteste Restaurant-Zeit
Das Abendessen werde „wie eine Oper zelebriert“, sagt Didi Maier, Restaurantbesitzer in Salzburg.  Am Abend möchte sich der Gast etwas gönnen, sich verabreden und die Seele baumeln lassen. Dafür werde auch Geld in die Hand genommen. Im Schnitt lässt sich der österreichische Gast sein Abendessen 31,40 Euro kosten, ziemlich viel im Vergleich zu Mittagessen (18,70 Euro) und Frühstück (12,50 Euro).

Für einen erfreulichen Besuch in einem Restaurant, muss laut 96 Prozent aller Befragten, vor allem vor allem freundliches und sympathisches Servicepersonal anwesend sein. Erst danach kommen kurze Wartezeiten (53 Prozent) oder ein Gruß aus der Küche (42 Prozent). Die Entscheidung ein neues Lokal zu besuchen, wird vor allem durch erfolgreiche Mundpropaganda getroffen, sagen 55 Prozent. Lediglich 11 Prozent gaben an, Empfehlungen aus dem Internet zu vertrauen. (vienna.at / MJ)

 

 

Weitere Themen