Pächtersuche

Neustart für Café Cobenzl geplant

Das altehrwürdige Caférestaurant am Wiener Hausberg „Cobenzl“ steht vor einem Neustart: Aktuell wird ein neuer Pächter gesucht, wie die verantwortliche Wiener Stadträtin Ulli Sima kürzlich mitteilte.

Dienstag, 31.01.2017, 12:04 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Caférestaurant Cobenzl

Das Caférestaurant Cobenzl soll mit einem neuen Konzept unter einem neuen Pächter weitergeführt werden. (© Wikimedia)

Die Stadt Wien hat als Eigentümer der Liegenschaft nämlich ein entsprechendes Kündigungsverfahren jetzt auch letztinstanzlich gewonnen, das bedeutet, dass der aktuelle Pächter, mit dessen Performance man nicht zufrieden war, bis Jahresende die Immobilie räumen muss. Schon in den nächsten Tagen will man sich auf die Suche nach einem neuen Pächter und einem neuen Konzept machen. Noch heuer soll demnach feststehen, wie es mit dem Ort konkret weitergeht und ob Teile des bestehenden Gebäudes erhalten oder abgerissen werden müssen.

„Das ist einer der schönsten Plätze Wiens, aber in den vergangenen Jahren ziemlich heruntergekommen“, so Sima, die dabei betonte, dass die Liegenschaft weiterhin gastronomisch genutzt werden soll. Die Stadt Wien wünsche sich ein „zeitgemäßes Lokal“ mit Café-Restaurant-Betrieb, idealerweise in Kooperation mit dem benachbarten Weingut Cobenzl. Baulicher Spielraum sei jedenfalls vorhanden, das Gebäude stünde nicht unter Denkmalschatz. Ein Hotelprojekt komme allerdings nicht in Frage.

Damit die Wiener aber schon 2017 ihren Cobenzl genießen können, plant Sima ab Mai ein „Zwischennutzungskonzept“. Details dazu stünden allerdings noch keine fest. (ckr)

Weitere Themen