Gustoso-Gruppe

Neues Franchisekonzept für Cotidiano-Restaurants

Um das deutschlandweite Wachstum ihrer Marke voranzutreiben, hat die Gustoso Gruppe ein Franchisekonzept für die Cotidiano-Restaurants entwickelt. 2020 soll es bereits fünf neue Standorte geben – besonders auf Kiel ist man dabei stolz.

Mittwoch, 17.06.2020, 10:47 Uhr, Autor: Kristina Presser
Blick in ein Cotidiano Restaurant

Typisch für das Innendesign von Cotidiano-Restaurants sind Naturmaterialien, um ein Wohlfühlambiente zu erzeugen. (Foto: ©Gustoso-Gruppe)

Die Gustoso Gruppe baut ihre Marke Cotidiano weiter aus – in Form eines deutschlandweiten Franchisekonzepts, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. Den Anfang macht bereits ab dem 25. Juni 2020 ein neues Cotidiano-Restaurant in Regensburg im Dörnbergforum. Im Herbst sollen außerdem Cotidiano-Restaurants in Kiel neben dem Landtag, am Marktplatz in Stuttgart und an zwei Standorten in München, in der Parkstadt Schwabing und am Marienplatz im Stadtteil Pasing, folgen. Auch für das kommenden Jahr laufen bereits fortgeschrittene Gespräche mit Franchiseinteressenten für weitere Eröffnungen, wie es heißt. Bislang gibt es vier Restaurants in München.

Das Erfolgsgeheimnis der Marke sieht das Unternehmen zum einen in der Funktion als ganztägig geöffnetes Nachbarschaftsrestaurant mit Wohlfühlambiente, das für Gäste ein zweites Wohnzimmer sein will. Weiteres zentrales Merkmal sei außerdem die Nachhaltigkeit, die unter anderem Abfallvermeidung, Energieeffizienz, Umweltfreundlichkeit und die Bio­qualität ausgewählter Produkte miteinschließt. Kulinarisch liege der Fokus bei der Speisekarte daher auch auf hausgemachten, frisch zubereiteten Speisen aus möglichst nachhaltigen und regionalen Zutaten.

Kiel als besonderer Standort

Nach diesem Konzept werden auch die künftig von Franchisenehmern geführten Cotidiano-Restaurants gestaltet. Besonders stolz ist man dabei auf den neuen Standort in Kiel. Den Zuschlag gab es im Rahmen einer dreistufigen Ausschreibung des Finanzministeriums Schleswig-Holstein. Finanzministerin Monika Heinold kommentierte die Vertragsunterzeichnung im April mit den Worten: „Ein Restaurant, das fair, nachhaltig und ökologisch arbeitet – das passt super zu der modernen und kreativen Stadt Kiel. Wir sind sehr gespannt auf die Impulse, die das Cotidiano hier setzen wird.“ Die Eröffnung ist für September 2020 geplant. Dann soll auch das neue Cotidiano in Stuttgart an den Start gehen.

Alle Standorte sind mit einem To-Go Counter ausgestattet, samt Vorbestellungs- und Delivery-Angebot.

Fünf Neueröffnungen: „eine große Herausforderung“

Dass fünf neue Restauranteröffnungen in 2020 für die Marke Cotidiano einen großen Wachstumsschub darstellen, machte Gustoso-Geschäftsführer Dr. Theodor Ackbarow deutlich, indem er das Vorhaben „eine große Herausforderung“ nannte. Auf die hat man jedoch lange hingearbeitet. „Durch die intensive Vorbereitung in den letzten zwei Jahren, durch die nationale Gruppeninfrastruktur und unsere sehr guten Partner bin ich mir sicher, dass wir diese Herausforderung sehr erfolgreich meistern werden“, sagte er.

Alle Zeichen stehen auf Wachstum

Und auch abseits der Marke Cotidiano hat die Gustoso-Gruppe die Weichen auf Expansion gestellt: So eröffnen voraussichtlich noch dieses Jahr sieben Restaurants der ebenfalls zum Unternehmen gehörenden Marke Ciao Bella sowie zwei neue Standorte von Ruff‘s Burger. Zudem werden 2020 die von Ruff‘s Burger zu Jahresbeginn übernommenen vier Max & Muh Standorte umgebrandet.
(Gustoso-Gruppe/KP)

P.S.: Ein Job in einem der Cotidiano-Restaurantshört sich gut an? Dann schauen Sie doch mal bei uns in derHOGAPAGE Spezial-Jöbbörsevorbei.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen