Neuverpachtung

Neuer Pächter für das „Gasthaus zum Eisenwerk“ gesucht

Georg Hemetsberger und Rupert Eibl
Georg Hemetsberger, Vorstandsvorsitzender im Eisenwerk Sulzau-Werfen (links), sucht einen Nachfolger für Rupert Eibl (rechts), der nach acht Jahren seine Tätigkeit im „Gasthaus zum Eisenwerk“ beendet, um sich verstärkt auf sein zweites Lokal in Golling zu konzentrieren. (Foto: © Gasthaus Eisenwerk)
Das Salzburger Unternehmen Eisenwerk Sulzau-Werfen (ESW) sucht einen Nachfolger für Haubenkoch Rupert Eibl. Der bisherige Pächter im „Gasthaus zum Eisenwerk“ wird sich nach acht Jahren Tätigkeit einem anderen Lokal widmen. 
Donnerstag, 13.04.2023, 11:10 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Die geplante Neuverpachtung an einen lokalen Interessenten scheiterte quasi in letzter Sekunde“, bedauert Georg Hemetsberger, Vorstandsvorsitzender im Eisenwerk Sulzau-Werfen.

Das Pongauer Unternehmen Eisenwerk Sulzau-Werfen (ESW) sucht derzeit einen neuen Pächter für sein Betriebsrestaurant in Tenneck bei Werfen. Das „Gasthaus zum Eisenwerk“ stand bisher unter der Leitung von Rupert Eibl, der nach acht Jahren seine Tätigkeit dort beendet, um sich verstärkt auf sein zweites Lokal in Golling zu konzentrieren. 

Gastraum im „Gasthaus zum Eisenwerk“
Die Einrichtung im Lokal ist praktisch neu, die Küche am modernsten Stand der Technik. (Foto: © Gasthaus Eisenwerk)

Ein ausgezeichnetes Restaurant

Das Restaurant in Tenneck wurde bereits mit einer Haube von Gault & Millau ausgezeichnet und war somit ein wichtiger kulinarischer Anziehungspunkt für die Beschäftigten im Eisenwerk sowie die Einwohner der Region. 

Georg Hemetsberger betont: „Für den zukünftigen Pächter gibt es einige Vorteile. Der Kantinenbetrieb für das ESW und andere Betriebe in der Region sichert eine konstante Grundauslastung. Hinzu kommt der Gasthofbetrieb, dessen Öffnungszeiten mittags oder abends bzw. am Wochenende frei disponiert werden können. Die Einrichtung im Lokal ist praktisch neu, die Küche am modernsten Stand der Technik.“

Darüber hinaus verfügt das Haus über einen großen Festsaal für bis zu 250 Personen, der von Vereinen, Konzertveranstaltern oder auch für Hochzeiten genutzt werden kann. Außerdem waren Rupert Eibl und sein Team beim Catering kleinerer und größerer Veranstaltungen und Feiern sehr gut eingeführt. 

Weiterlesen

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Einfach Leben Forum 2021
Einfach Leben Forum 2021

Branchen-Herausforderungen leicht serviert

Umdenken, neu denken, Grenzen ausloten – auf unterhaltsame Art und Weise stellen sich Visionäre der internationalen Gastroszene beim Einfach Leben Forum 2021 in Salzburg den aktuellen Problemen der Hotellerie und Gastronomie.
Besuch der Jury in Gießen (v. l.) Joachim Elflein, Michael Schneider, Ausbilder Sebastian Börner, Kurt Henkensmeier. (Foto: © VKD)
Auszeichnung
Auszeichnung

Ausbilder-Award Laurentius des VKD: 14 Anwärter stehen fest

„Laurentius“ feiert Premiere: Der Ausbildungs-Award des VKD wird in diesem Jahr erstmals vergeben. Bis Ende April konnten sich Kochausbilder für die Auszeichnung bewerben. Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen. 
Marian Henß. (Foto: © Flemings Hotels)
Personalie
Personalie

Führungswechsel im Occhio D’oro: Marian Henß wird General Manager

Stabübergabe im Occhio d’Oro: Das italienische Fine-Dining-Restaurant im Flemings Selection Hotel Frankfurt-City bekommt einen General Manager. Das noch junge Restaurant steht neben zentraler Lage für hohe Qualität, Regionalität und eine locker-entspannte Atmosphäre.
Die Vista bereist die Weltmeere. (Foto: © Oceania Cruises)
Oceania Cruises
Oceania Cruises

Bernhard Klotz bringt kulinarisches Konzept an Bord der Vista

Die Vista ist das neueste Schiff von Oceania Cruises. Es bietet Gästen eine unvergessliche Erfahrung auf hoher See. Für die kulinarischen Highlights an Bord zeichnet der österreichische Spitzenkoch Bernhard Klotz als Küchenchef verantwortlich. 
Wer sich noch für den Metro Preis für nachhaltige Gastronomie bewerben möchte, hat jetzt noch die Chance dazu. (Foto: © LIGHTFIELD STUDIOS/stock.adobe.com)
Letzter Aufruf
Letzter Aufruf

Metro Preis für nachhaltige Gastronomie 2023: Bewerber gesucht!

Es geht wieder los. Die Bewerbungsphase für den Metro Preis für nachhaltige Gastronomie 2023 endet bald. Die Auszeichnung wird bereits zum fünften Mal vergeben. Mitmachen lohnt sich.
Restaurant 1617
Neugestaltung
Neugestaltung

Restaurant 1617 zeigt sich mit moderner Interpretation seiner traditionellen Wurzeln

Inspiriert von der Kochkunst vergangener Zeiten: Seit Mai 2023 empfängt das Restaurant 1617 seine Gäste in einer neu gestalteten Räumlichkeit. Passend dazu hat Gastgeberfamilie Schmuck ein neues Gastronomiekonzept eingeführt. Dabei werden alte Küchentraditionen mit modernem Twist interpretiert.
Daniel Chuchlik_, Michael Harrer und Lukas Tauber freuen sich auf die Neueröffnung am 20. Juni 2023. Doch bis dahin gibt es noch viel zu tun. (Foto: © Le Burger / The Guardians)
Expansion
Expansion

Le Burger baut im Burgenland

Die Bauarbeiten am neuen Standort des Burgerspezialisten Le Burger laufen auf Hochtouren. Am 20. Juni 2023 soll das Restaurant in Parndorf eröffnen. So setzt das Unternehmen seinen Wachstumskurs in Österreich weiter fort. 
Room Care von Diversey
Anzeige
Anzeige

Effiziente und nachhaltige Lösungen für mehr Sauberkeit in der Hotellerie und Gastronomie

Im Hotel und im Restaurant sind Sauberkeit und Hygiene das A und O. Diversey bietet Lösungen, um möglichst effizient, sicher und kostengünstig einen hygienisch einwandfreien Betrieb zu erhalten.
Manfred Knöpfle und Judith von Borstel von der Bliss Group sind die neuen Betreiber von Schloss Neckarbischofsheim
Pächterwechsel
Pächterwechsel

Neuer Pächter im Schlosshotel Neckarbischofsheim

Neuer Pächter, neues Konzept: Die in Heidelberg ansässige Gastrogruppe Bliss Group steigt in die Hotelbranche ein und ist seit April neuer Pächter des Schlosshotels Neckarbischofsheim bei Sinsheim im Kraichgau. Die Gruppe möchte das Hotel allerdings nicht im Regelbetrieb führen.