Übernahme

Milliarden-Deal: Subway soll verkauft werden

Subway soll für 9,6 Milliarden US-Dollar verkauft werden.
Subway soll für 9,6 Milliarden US-Dollar verkauft werden. (Foto: © Birch Photography/stock.adobe.com)
Subway ist eine der größten und bekanntesten Fastfood-Ketten der Welt. Seit seiner Gründung im Jahre 1965 ist das Franchise-Unternehmen in Familienbesitz. Das könnte sich schon bald ändern.
Dienstag, 22.08.2023, 12:55 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker

Auf Arby’s und Buffalo Wild Wings folgt nun auch Subway. Laut eines Medienberichts des Wall Street Journals (WSJ) steht der Finanzinvestor Roark Capital vor der Übernahme der Sandwich-Kette. 

Dieser soll Subway für rund 10 Milliarden US-Dollar kaufen. Der Deal könnte noch diese Woche finalisiert werden. 

Bereits im Februar war ein Verkauf der Kette geprüft worden. Schon Anfang August hatte Reuters darüber berichtet, dass die Fiannzinvestoren TDR Capital und Sycamore Partners Gespräche über eine gemeinsame Offerte für Subway führten. 

Warum der Verkauf?

In den vergangenen Jahren war insbesondere das Geschäft der Kette in den USA unter Druck geraten. Viele Filialen des Unternehmens mussten schließen. Für die ehemalige Vorstandschefin lag dies nicht zuletzt auch an der sinkenden Qualität. 

Über Subway

Alleine in der Bundesrepublik Deutschland betreibt Subway rund 700 Filialen. Laut Schätzungen erwirtschaftete das Unternehmen 2021 hierzulande einen Umsatz von gut 255 Millionen Euro und gehört dadurch zu den großen Playern in der Gastronomie. 

(Wirtschaftswoche/THWA)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Subway
Transaktion
Transaktion

Milliarden-Deal: Subway wird verkauft

Der Deal ist besiegelt: Tochtergesellschaften von Roark Capital werden die Sandwich-Kette Subway übernehmen. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. 
Michael Wilhelmer
Verkauf
Verkauf

Michael Wilhelmer übernimmt Speisemeisterei

Harald Panzer hat überraschend das Sternerestaurant Speisemeisterei verkauft. Neuer Besitzer soll dabei ein bekannter Wasenwirt werden. 
Das Restaurant Wienerwald in Torfhaus im Harz
Erste Bilanz
Erste Bilanz

Restaurant Wienerwald ist erfolgreich im Alltagsmodus angekommen

Am 1. November 2023 wurde das neue Restaurant Wienerwald in Torfhaus im Harz eröffnet. Die revitalisierte Gastro-Marke möchte deutschlandweit weitere Restaurants nach dem Harzer Vorbild aufbauen. Eine erste Bilanz fällt vielversprechend aus. 
MontanaBlack mit Live-Event vor dem "Peter Pane"-Restaurant
Kooperation
Kooperation

Neu bei Peter Pane: „Gönn dir Menü“ von Star-Influencer

Wie ein bekannter YouTuber und eine Burger-Restaurant-Kette zusammen arbeiten können, haben in dieser Woche Peter Pane und MontanaBlack gezeigt. Mit einem Live-Event haben beide den Start ihrer Kooperation gefeiert. 
Le Burger eröffnet erste Burgermanufaktur in Hohenems.
Restauranteröffnung
Restauranteröffnung

Le Burger eröffnet in Vorarlberg erste Burgermanufaktur

Le Burger wird am 18. Januar die erste Burgermanufaktur in Hohenems eröffnen. Das Restaurant mit 150 Sitzplätzen bietet seinen Gästen selbstgebackene Buns, frisch faschiertes Fleisch und regionale Zutaten aus seiner Showküche.
Tablett mit Essen
Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt

Essensverkauf in Uni-Mensen steigt langsam wieder an

Seit dem Ende der Corona-Pandemie verkaufen die Uni-Mensen in Sachsen-Anhalt und Brandenburg wieder mehr Gerichte. Die Studentenwerke sehen sich jedoch mit neuen Anforderungen der Studenten konfrontiert.
Daniel Chuchlik_, Michael Harrer und Lukas Tauber freuen sich auf die Neueröffnung am 20. Juni 2023. Doch bis dahin gibt es noch viel zu tun. (Foto: © Le Burger / The Guardians)
Expansion
Expansion

Le Burger baut im Burgenland

Die Bauarbeiten am neuen Standort des Burgerspezialisten Le Burger laufen auf Hochtouren. Am 20. Juni 2023 soll das Restaurant in Parndorf eröffnen. So setzt das Unternehmen seinen Wachstumskurs in Österreich weiter fort. 
Ist jetzt Schluss mit gemütlichen Abendenden in Restaurants?
Gastronomiekonzept
Gastronomiekonzept

Essen auf Zeit jetzt im Trend?

Was macht einen gelungenen Restaurantbesuch eigentlich aus? Der Service muss stimmen, das Essen schmecken und die Atmosphäre passen. Doch auch das lange Beisammensitzen schätzen viele Deutsche sehr – ist damit bald Schluss?