Restauranteröffnung

Le Burger eröffnet in Vorarlberg erste Burgermanufaktur

Le Burger eröffnet erste Burgermanufaktur in Hohenems.
Daniel Chuchlik, Philip Nardin, Martin Drissner und Lukas Teschmit bereiten die Eröffnung der Burgermanufaktur vor. (Foto: © Le Burger_Florian Kleber)
Le Burger wird am 18. Januar die erste Burgermanufaktur in Hohenems eröffnen. Das Restaurant mit 150 Sitzplätzen bietet seinen Gästen selbstgebackene Buns, frisch faschiertes Fleisch und regionale Zutaten aus seiner Showküche.
Montag, 08.01.2024, 16:33 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Das 400 m² große Restaurant in der Lustenauer Straße 123 hat mit einer Schauküche und 150 Sitzplätzen beste Voraussetzungen, die kulinarische Welt rund um den Arlberg auf den Kopf zu stellen.

Das Fleisch der Patties wird vor Ort faschiert, geformt und die Buns werden gebacken. Je nach Gusto können die Gäste ihre Burgerunikate mit regionalen Zutaten und hausgemachten Saucen verfeinern. Vorab verteilt Le Burger am 11. und 12. Januar auf der Burger-Baustelle 222 Gratisburger an Interessierte.

Das Ziel sind die besten Burger Vorarlbergs

Hinter dem Namen Le Burger steht kein anonymer Großkonzern aus Übersee, sondern der Wiener Gastronom Dr. Thomas Tauber und sein Sohn Lukas.

„Unsere Idee einer Burgermanufaktur, die 2014 mit einem kleinen Lokal in Wien begann, hat sich zu einer richtigen Better-Burger-Bewegung entwickelt. Nach Wien, Niederösterreich, Steiermark, Oberrösterreich, Kärnten, Tirol, München und dem Burgenland bringen wir unsere Revolution in Sachen Buns und Patties endlich auch noch nach Vorarlberg.“

Offene Showküche für die Gäste

Dreh- und Angelpunkt der Manufaktur ist der offene Küchenbereich, der den Gästen erlaubt, alle Schritte der Zubereitung ihrer Burgerunikate, Steaks oder Bowls mitzuverfolgen. Sind die Burger servierfertig, geht es in die Gästebereiche mit ,lebenden` Wänden, die raumhoch mit Pflanzen bestückt wurden.

„Dazu passen die Beleuchtungen, eine Kombination aus industriellen Lampen und sanften, indirekten Leuchtmitteln, die eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre schaffen. Geschmackvoll sind auch die Möbel, die eine Mischung aus Retro-Chic und zeitgenössischem Design vermitteln“, so Martin Drissner und Philip Nardin.

Baustelle im Endstadium

Bis es so weit ist, wartet auf den „Le Burger“-COO Daniel Chuchlik und sein Team vor Ort noch ein starkes Stück Arbeit. „Die hauseigene Produktionsstätte und die Kühlräume sind fertig, das Portal ist errichtet. Die ersten Fliesen wurden schon verlegt. Der Trockenbau ist ebenfalls abgeschlossen und auf dem Dach sind bereits die Abluft- und Filteranlagen montiert. Als nächster Schritt steht der Aufbau der Küchenmöbel und der Feinschliff der Inneneinrichtung an. 

Danach folgen die Beschallungs- und die Lichttechnik. Und dann kann es für uns schon mit der Einschulung der ca. 35 Mitarbeiter losgehen, damit unsere Gäste vom ersten Tag an unsere Burgerunikate genießen können!“, so Chuchlik.

Convenience-Ware und Kunststoffe sind ein No-Go

Convenience-Ware ist ein No-Go, es werden nur frischeste Produkte verarbeitet, die Zutaten stammen, soweit es die Jahreszeit erlaubt, aus der Umgebung und man verzichtet möglichst auf Kunststoff. Darüber hinaus serviert das neue Team ein herzhaftes Frühstück, Shakes, Desserts, edle Weine, feine Cocktails und Steaks.

Bevor die Premiumsteaks aus Österreich auf dem Grill landen, werden sie ,Sous vide` im Wasserbad bei Temperaturen zwischen 50 und 60 Grad auf den Punkt gegart. Ist die gewünschte Garstufe des Steaks erreicht, folgt das scharfe Anbraten am Rost, um so die Röstaromen samt Kruste zu erzeugen. 

Es geht auch ohne Fleisch 

Alle, die bei Le Burger fleischlos glücklich werden möchten, finden auf der „Green“-Speisekarte z. B. Beans & Corn- und Zucchini-Laibchen ohne Konservierungsstoffe, köstliche Shakes, Bowls und vieles mehr. Für Allergiker gibt es glutenfreie Buns und ein Bündel an Beilagen, wie z. B. die heiß begehrten Süßkartoffelpommes, aber auch Bowls und Salate, die ebenfalls aus frischen und regionalen Zutaten bestehen.

Das Wiener Familienunternehmen verzichtet zudem auf Plastikverpackungen, Alufolie etc. Zu diesem Zweck nutzt Le Burger Verpackungen aus nachhaltigen Materialien, wie z. B. Zuckerrohr. Zusätzlich werden auch Mehrwegverpackungen angeboten.

Franchise made in Austria

Die Expansion des Wiener Familienunternehmens Le Burger wird vom Franchiseexperten Ingo Faust vorangetrieben. Nach seinem Engagement, u. a. mit einem eigenen Le Burger in der Mall of the Emirates in Dubai, konzentriert sich der Gastro-Profi und Konzeptentwickler auf die Expansion des Unternehmens und als Trendscout.

Mit der Idee des „Better Burger“ und einem nachhaltigen Ansatz sollen potenzielle Franchisenehmer und Investoren überzeugt und neue Standorte erschlossen werden.

Für folgende Städte suchen Faust und sein Team neue Partner: Salzburg, St. Pölten, Liezen, Leoben, Kitzbühel, Kufstein, Regensburg, Rosenheim, Passau, Ulm, Ingolstadt und München. Bis 2028 sollen 50 Filialen in ganz Europa entstehen.

(Le Burger/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Das Restaurant Wienerwald in Torfhaus im Harz
Erste Bilanz
Erste Bilanz

Restaurant Wienerwald ist erfolgreich im Alltagsmodus angekommen

Am 1. November 2023 wurde das neue Restaurant Wienerwald in Torfhaus im Harz eröffnet. Die revitalisierte Gastro-Marke möchte deutschlandweit weitere Restaurants nach dem Harzer Vorbild aufbauen. Eine erste Bilanz fällt vielversprechend aus. 
Im neuen Restaurant Sicilia wird die moderne italienische Küche mit regionalen Produkten und internationalen Einflüssen kombiniert. (Foto: © Dalim Yeral)
Restauranteröffnung
Restauranteröffnung

Restaurant Sicilia bringt moderne italienische Küche nach Berlin-Charlottenburg

In Berlin-Charlottenburg hat das neue Restaurant Sicilia eröffnet. Es verbindet moderne italienische Küche mit regionalen Produkten und internationalen Einflüssen.
Stephan Krogmann
Eröffnung
Eröffnung

Start des neuen Restaurants „Hilmar“ im Schlosshotel Münchhausen

Im Herzen des historischen Münchhausenschlosses Schwöbber eröffnet das neue Gourmetrestaurant „Hilmar“. Spitzenkoch Stephan Krogmann lädt hier zu einer kulinarischen Reise ein, die klassische französische Küche in einem modernen und weltoffenen Licht präsentiert.
Das neue kulinarische Trio vom Züricher Sonnenberg
Restauranteröffnung
Restauranteröffnung

„Epoca by Tristan Brandt“ – das neue Fine-Dining-Konzept im Sonnenberg ist eröffnet

Es ist soweit: Ab sofort verwöhnen Gastgeber Marc Wyss, der international erfolgreiche Spitzenkoch und kulinarische Unternehmer Tristan Brandt und sein Küchenchef Niklas Oberhofer die Gaumen der Gäste im ehemaligen Sonnenberg Club-Lokal. Auch das Restaurant Sonnenberg profitiert vom frischen Wind des kulinarischen Trios.
Wienerwald-Restaurant in Torfhaus
Restauranteröffnung
Restauranteröffnung

Der Wienerwald ist zurück!

Feuerprobe bestanden! Am 1. November 2023 feierte das erste neu geschaffene Wienerwald-Restaurant in Torfhaus seine große Eröffnungsfeier. Rund 220 geladene Gäste durften sich persönlich davon überzeugen, dass der neue Wienerwald eine neue Gastro-Idee lebt, die mit dem in vergangen Zeiten versprühten alpenländlichen Folklorecharme nichts mehr zu tun hat.
Feierliche Eröffnung des "Burger King"-Restaurants "Home of Football" durch Patrick „Coach“ Esume in Frankfurt
Home of Football
Home of Football

Burger King eröffnet erstes Restaurant im American Football Style

Burger King hat das „Home of Football“ feierlich eröffnet. Damit erstrahlt erstmals ein Restaurant des Systemgastronomen in Deutschland im American Football Style.
Vapiano-Restaurant in Kassel
Restauranteröffnung
Restauranteröffnung

Vapiano feiert Neustart in Kassel

Am 12. Oktober 2023 war es so weit: Das Vapiano-Restaurant in Kassel feierte seine große Eröffnung. Mit einem neuen, modernen Restaurant-Design und einer innovative Guest Journey bringt der Systemgastronom urbanes italienisches Flair zurück in die nordhessische Stadt.