Lieferdienste

Just Eat Takeaway verzeichnet Wachstumsschub

Der Mutterkonzern von Lieferando, Just Eat Takeaway, verkündet ein starkes Bestellwachstum im letzten Quartal. Zuletzt hatte das Unternehmen den US-Lieferdienst Grubhub übernommen.

Donnerstag, 15.10.2020, 10:56 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Lieferdienst

Das letzte Quartal hat dem Lieferdienst Just Eat Takeaway ein gehöriges Wachstum beschert. (Symbolbild ©Tricky Shark/stock.adobe.com)

Wachstum in der Krise: Der Essensliefant Just Eat Takeaway hat im abgelaufenen Quartal in der Corona-Krise das Bestellvolumen deutlich steigern können. Weltweit verzeichnete die Lieferando-Mutter zwischen Juli und Ende September 151,4 Millionen Bestellungen, das waren 46 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen dieser Tage mitteilte. Für die saisonale Wachstumsphase im Herbst und Winter sei Just Eat Takeaway gut aufgestellt, sagte Vorstandschef Jitse Groen.

Just Eat Takeaway übernimmt auch US-Lieferdienst

Die Niederländer von Takeaway hatten vom mittlerweile in den deutschen Leitindex Dax aufgestiegenen Berliner Konzern Delivery Hero im Frühjahr 2019 dessen deutsche Marken Lieferheld, Pizza.de und Foodora übernommen, bevor sie mit den Briten von Just Eat fusionierten. Just Eat Takeaway ist vor allem in Europa, Australien, Brasilien und Kanada vertreten. Zuletzt stimmten die Aktionäre auch der milliardenschweren Übernahme des US-Lieferdienstes Grubhub zu. Delivery Hero konzentriert sich derweil neben kleineren europäischen Märkten vor allem auf Asien, den Nahen Osten und Nordafrika. (dpa/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen