Neues Lokal

„Josh“ eröffnet in Wien Mitte – The Mall

Im jüngst in Wien eröffneten „Josh – die Gastwirtschaft“ soll bodenständige Kulinarik auf contemporary Cuisine treffen, Wirtshausküche auf Steaks oder mediterrane Klassiker.

Donnerstag, 18.04.2019, 10:35 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Oliver Hoffinger und Stefan Obreja

Bei der Josh-Eröffnung zeigte sich auch TV-Koch Oliver Hoffinger (l.) als Gast von Lokalchef Stefan Obreja. (© Robin Consult / Lepsi)

Wiener Kalbsbutterschnitzel treffen auf amerikanische Eggs Benedict, russische Blinis auf mexikanische „Huevos Rancheros“, Italienischen Burrata auf Zwiebelrostbraten und das ganze wird italienisch „rapido“ serviert – mit „Josh – Die Gastwirtschaft“ will ein neues Restaurantkonzept in Wien Mitte – The Mall aufwarten. Der Gast wählt das Gericht aus, sieht bei der Zubereitung den Köchen über die Schultern und kann seine Bestellung, „ganz ohne lange Wartezeiten und zu leistbaren Preisen, in einem stylishen Ambiente genießen“, so der Anspruch. Auf 220 m² soll den Kunden ein internationales Best-of geboten werden – und das schon von der Früh an, wenn der Gast aus Frühstücksangeboten aus der ganzen Welt wählen kann.

Hinter der Idee steckt der junge Gastronom Stefan Obreja (Ritz-Carlton Barcelona, Do&Co, Plachutta, Dots): „Mein Traum war es, ein Restaurant zu entwickeln, in dem der Gast absolute Frische genießt und gleichzeitig die Freiheit hat, dass seine individuellen Wünsche und Vorlieben berücksichtigt werden. Josh bedeutet kulinarische Individualität, Wiener Gastlichkeit, gepaart mit fairen Preisen sowie kurzen Wartezeiten, und all das in einer lockeren und kosmopolitischen Atmosphäre.“ Am Herd steht ebenfalls mit Michael Vajc, der u.a. auch bei Plachutta als Chef de Cuisine tätig war, ebenfalls ein Profi.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen