Initiative

„Ich kann kochen!“ – ein starkes Netzwerk für mehr Kindergesundheit

Seit dem Start der Ernährungsinitiative haben 25.000 pädagogische Fach- und Lehrkräfte an den kostenfreien Fortbildungen teilgenommen. Als „Genussbotschafter“ begeistern sie Kinder in Kitas, Grundschulen, Horten und anderen Bildungs- und Lernorten zum gemeinsamen Entdecken und Zubereiten von Lebensmitteln.

Mittwoch, 19.10.2022, 10:40 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Sarah Wiener mit Kindern beim kochen

Bereits 25.000 Erzieher, Lehrer und andere Fachkräfte sind bundesweit Teil von „Ich kann kochen!“. (Foto: © Sarah Wiener Stiftung | photothek)

„Selbst frisch kochen zu können macht viel Spaß und ist eine wichtige Alltagskompetenz. Durch einen genussvollen Umgang mit Essen lernen Kinder, ihrem eigenen Körper und Geschmack zu vertrauen,“ sagt die Stiftungsgründerin und Köchin Sarah Wiener.

„Ich freue mich über jede Lehrkraft, über jeden einzelnen Erzieher, der an den Fortbildungen teilnimmt und als Genussbotschafter weiter wirkt: an der Gesundheit der Kinder, an ihrem Genuss und an der Freude im Umgang mit unseren Lebensmitteln. Dafür 25.000-fach Danke!“

Dank der Genussbotschafter hat „Ich kann kochen!“ etwa 1,25 Millionen Kinder erreicht. Mehr als 1.000 der insgesamt über 2.850 durchgeführten Fortbildungen haben seit Beginn der Corona-Pandemie im Jahr 2020 ausschließlich online stattgefunden.

„Mit ‚Ich kann kochen!‘ leisten wir einen Beitrag, damit Kinder gesund aufwachsen können. Wenn Kinder im frühen Alter lernen, sich gesund zu ernähren, wird die Basis für mehr Ernährungskompetenz gelegt. Deshalb freuen wir uns besonders, mit ‚Ich kann kochen!‘ über ein so großes Netzwerk an Multiplikatoren zu verfügen. Mit ihrer Hilfe möchten wir noch mehr Kindern den Zugang zu einer gesunden Ernährung ermöglichen und weiterwachsen,“ sagt die Projektleiterin der Barmer, Astrid Funken.

Über die Initiative

„Ich kann kochen!“ ist eine bundesweite Ernährungsinitiative der Sarah Wiener Stiftung und der Barmer. Ziel ist es, Kita- und Grundschulkinder für eine vielseitige Ernährung zu begeistern.

Praxisnahe Fortbildungen und digitale Lernangebote qualifizieren pädagogische Fach- und Lehrkräfte kostenfrei dafür, mit Kindern Lebensmittel zu entdecken und gemeinsam zu kochen. So wird Ernährungskompetenz gefördert und Krankheiten vorgebeugt.

Seit dem Start im Jahr 2015 hat „Ich kann kochen!“ mehr als eine Million Kinder erreicht. Die Qualität und Wirkung sind wissenschaftlich evaluiert und bestätigt. „Ich kann kochen!“ ist ein „In Form“-Projekt der Bundesregierung.

Wer ebenfalls Genussbotschafter werden möchte, kann sich online für eine kostenfreie Fortbildung anmelden. Weitere Informationen hierzu stehen ebenfalls online zur Verfügung.

(Ich kann kochen!/SAKL)

Weitere Themen