Gratulation

Gewinner des Deutschen Gastro-Gründerpreises 2019 gekürt

Per Live-Voting wählte das Fachpublikum auf der INTERNORGA den Hauptgewinner. Fünf Finalistenteams kämpften um den Titel.

Montag, 18.03.2019, 10:20 Uhr, Autor: Kristina Presser
Gewinner Deutscher Gastro-Gründerpreis 2019

Der Hauptgewinner des Deutschen Gastro-Gründerpreises 2019 ist das Münchner Powerduo aus Jasmin Seipp und Julia Haarig, die mit ihrem Gastrokonzept „Über den Tellerrand Café“ Jury und Fachpublikum überzeugt haben (Foto: © HOGAPAGE)

Zum Schluss war es richtig spannend – aber jetzt steht der Hauptgewinner des Deutschen Gastro-Gründerpreises 2019 fest: Jasmin Seipp und Julia Haarig aus München haben mit Ihrem „Über den Tellerrand Café“ den Titel gewonnen und sich damit gegen vier weitere Finalistenteams aus Berlin, Hamburg, Kleve und Biebergemünd im finalen Live-Pitch auf der INTERNORGA durchgesetzt. Hier präsentierten alle Gastro-Start-ups noch einmal ihre gastronomischen Gründungskonzepte samt Alleinstellungsmerkmalen, Aussicht auf wirtschaftliche Rentabilität und Innovationen vor Fachpublikum. Dieses hatte schließlich zwei Minuten Zeit, um per SMS in einem Live-Voting über den Gewinner abzustimmen. Moderiert wurde die Preisverleihung von Star- und Fernsehkoch Tim Mälzer.

Gewinnerkonzept: Über den Tellerrand Café
Im Münchener Café Über den Tellerrandwird Essen zum Integrationsprojekt. Das Café versteht sich als Sozialunternehmen und Begegnungsstätte, in dem Menschen mit und ohne Fluchterfahrung miteinander kochen sowie Gäste und Mitarbeiter voneinander lernen. Das hat überzeugt. Jasmin Seipp und Julia Harig, die mit großem persönlichem Einsatz ihre Idee vorantreiben und mit Ihrem Konzept Schule machen könnten, dürfen sich damit über den Gewinn freuen – und der hat es in sich:

  • 10.000 Euro als Startkapital,
  • eine 40-stündige Beratung im Wert von 5.000 Euro durch den Leaders Club Deutschland zur Weiterentwicklung des eigenen Konzepts,
  • die Teilnahme am „Internationalen Foodservice-Forum“ sowie am „Hamburger Foodservice Preis“ im Rahmen der INTERNORGA und
  • eine Trendreise von Radeberger warten auf die beiden.

Das ist aber nicht alles. Denn letztlich sind beim Deutschen Gastro-Gründerpreis alle Finalisten Gewinner – und dazu gehören auch die vier weiteren Gastro-Newcomer Bar&Brot (Kleve), Holycrab! (Berlin), Pâtlairs – Pâtisserie & Streetfood (Biebergemünd) und Pokerria – Sushi Burritos (Hamburg). Auf alle warten Preise im Gesamtwert von je 10.000 Euro, unter anderem unterstützt von renommierten Partnern wie Coca-Cola European Partners und Unibail-Rodamco-Westfield Germany. So wird ihnen über die nachfolgenden zwölf Monate ein Jurymitglied als Mentor zur Seite gestellt. Außerdem erhalten sie jeweils eine zweijährige Leaders Club-Gastmitgliedschaft, ein orderbird Gastrokassen-Gesamtpaket inklusive Lizenz, ein professionelles Fotoshooting und mediale Unterstützung sowie eine Gründungsberatung durch die ETL ADHOGA sowie VEGA- und Melitta-Gutscheine im Gesamtwert von 1.500 Euro. Nicht zuletzt wird ihnen die Teilnahme am Internationalen Foodservice-Forum, Europas größter Kongress für die professionelle Gastronomie, im Rahmen der INTERNORGA ermöglicht.

HOGAPAGE gratuliert herzlich!

Zurück zur Startseite

Weitere Themen