Lockerungsfahrpläne

Gastro-Öffnungen in Österreich im Gespräch

In Österreich könnte es bald schon zu den ersten Wiedereröffnungen von Gastronomiebetrieben kommen – zumindest in Regionen mit niedrigen Inzidenzwerten.

Montag, 01.03.2021, 13:30 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Cafe in Österreich

Werden in Kürze wieder österreichische Cafés geöffnet werden? Die Anträge dazu sind jedenfalls gestellt. (©efesenko/stock.adobe.com)

Aktuellen Pressemitteilungen zufolge soll die Regierung in Österreich dezeitig weitere regionale Öffnungsschritte in Erwägung ziehen. Demnach könnte es unter anderem zu Lockerungen im Bundesland Vorarlberg kommen, das eine vergleichsweise niedrige Inzidenz hat und an Bayern grenzt. Landeschef Markus Wallner warb dabei bei Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) für Öffnungsschritte in Gastronomie, Kultur und Sport.

Druck des Gastgewerbes steigt weiter

Kurz selbst hatte nicht zuletzt auf millionenfache Tests gesetzt, um das Infektionsgeschehen unter Kontrolle zu bringen, doch der Druck aus Teilen der Politik und Wirtschaft für eine Öffnung der Gastronomie und Hotellerie mitsamt Sicherheitskonzept ist weiter spürbar. Auch dringen einige Landeschefs auf bundesweit einheitliche Lösungen. Am Montag wurden in Österreich 1409 Neuinfektionen binnen eines Tages gezählt. Das würde – unter Berücksichtigung der Zahl der Einwohner – rund 10 000 Fällen in Deutschland entsprechen. (lby/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen