Krönung von König Charles III.

Gastgewerbe in London rechnet mit starkem Umsatzplus

Am 6. Mai 2023 wird Charles III. zum König gekrönt. Die Pubs sind schon auf das Ereignis vorbereitet.
Am 6. Mai 2023 wird Charles III. zum König gekrönt. Die Pubs sind schon auf das Ereignis vorbereitet. (Foto: © picture alliance / EPA | TOLGA AKMEN)
Am 6. Mai 2023 wird Charles III. zum König gekrönt. Das ganze Land fiebert dem Event entgegen. Auch Pub-Besitzer dürfen sich freuen. Sie rechnen mit einem satten Umsatzplus am Krönungswochenende. 
Freitag, 05.05.2023, 08:32 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker

Am 6. Mai wird dem Thronfolger der Queen die Krone aufs Haupt gesetzt. Menschen aus dem ganzen Land sind euphorisch.

Auch die Pub-Besitzer fiebern dem Mega-Event entgegen. Sie erwarten ein Umsatzplus von 350 Millionen Pfund am Krönungswochenende. 

Sperrstunde verlängert

Die Sperrstunde wird für das Wochenende von 23.00 Uhr auf 1.00 Uhr morgens verlängert. Thronfolger Prinz William (40) und seine Frau Prinzessin Kate (41) hatten am Donnerstag bereits öffentlichkeitswirksam einen Pub besucht.

Für die Königsfamilie ist der wirtschaftliche Effekt ihrer Großereignisse ein wichtiges Argument, um Kritikern an den für die Steuerzahler teuren Events den Wind aus den Segeln zu nehmen.

(dpa/THWA)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Prinzessin Kate und Prinz William im Pub "Dog and Duck"
Hoheitlicher Pub-Besuch
Hoheitlicher Pub-Besuch

Prinz William und Prinzessin Kate stimmen sich im Pub auf Krönung ein

Hoheitlicher Besuch im Pub: Prinz William und Prinzessin Kate stecken noch mitten in den Vorbereitungen für die Krönung von König Charles III. Für einen Besuch im Pub haben die beiden aber dennoch Zeit. 
König Charles III. von Großbritannien hält neben Königsgemahlin Camilla ein selbst gezapftes Bier in der Hand
Umsatzboost
Umsatzboost

Krönung von Charles III.: Britische Gastronomen erwarten deutlichen Umsatzschub

Am 6. Mai wird Charles III. offiziell zum König gekrönt. Für das verlängerte Krönungswochenende sehen britische Gastronomen und Hotelbetreiber die Chance, deutlich mehr Umsatz zu generieren. Mit was für einem Boost wird gerechnet?
Jan-Göran Barth, Küchenchef im Schloss Bellevue, bereitet zusammen mit seinem Team das Abendessen für das Staatsbankett zu Ehren von König Charles III. und Königin Camilla im Schloss Bellevue vor
Königliche Kulinarik
Königliche Kulinarik

Staatsbankett für Charles III: Wer kocht für den König?

Für Mittwochabend hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seinen Staatsgast Charles III. und dessen Frau Camilla zu einem Bankett mit 130 Gästen geladen. Wer hat gekocht und was wurde aufgetischt?
Das Gastgewerbe konnte laut Destatis 2023 nur einen sehr leichten Zuwachs verzeichnen ( Foto: © s-motive/stock.adobe.com)
Statistik
Statistik

Gastgewerbe wächst 2023 leicht

Das Gastgewerbe in Deutschland ist im vergangenen Jahr langsamer gewachsen als zunächst geschätzt. Die preisbereinigten Umsätze sind 2023 im Vergleich zum Vorjahr jedoch leicht gestiegen.
Karneval in Köln
Berechnung
Berechnung

Karneval soll Gastronomie Millionenumsatz bringen

Die jecke Zeit hat begonnen und bringt nicht nur ausgelassene Stimmung. Laut einer Berechnung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) können sich vor allem Gastronomen auf ein lukratives Geschäft mit höheren Einnahmen als in der Saison 2022/2023 freuen. 
Haushaltsausschuss
Aufschub
Aufschub

Hoffnung für die 7-Prozent-Mehrwertsteuer? Ampel-Koalition verschiebt Beschluss des Haushalts 2024

Das Haushaltsurteil hat die Ampel-Koalition kalt erwischt. Noch immer sind nicht alle Folgen abzusehen. Die Koalition zieht die Konsequenz: Der Etat für das kommende Jahr liegt erstmal auf Eis. Ist dies ein Hoffnungsschimmer für die 7-Prozent-Mehrwertsteuer in der Gastronomie?
Blick in den Sitzungssaal mit dem Haushaltsausschuss des Bundestags mit der finalen Beratung des Etats für 2024.
Umsatzsteuer
Umsatzsteuer

Entscheidung zur Mehrwertsteuer in der Gastronomie wohl gefallen

Die Gastronomie hat alles gegeben und hart für die 7-Prozent-Mehrwersteuer gekämpft. Auf die Entscheidung, ob die reduzierte Umsatzsteuer beibehalten wird oder nicht, musste die Branche lange warten. Nun scheint sie getroffen.