Hot Dogs

Fastfood: McDonald‘s klaut bei Ikea

Bei Ikea endet der Möbel-Einkauf für den Kunden gerne einmal mit einem schnellen und günstigen Hot-Dog-to-go – das Geschäft mit dem „heißen Hund“ kommt so gut an, dass nun auch die Fastfood-Kette McDonald’s ihren Kunden Hot Dogs verkaufen will.

Dienstag, 25.04.2017, 15:29 Uhr, Autor: Felix Lauther
Hot Dog

Treten McDonald’s und Ikea bald mit einem Fastfood-Klassiker in Konkurrenz? (© pixabay.com)

Viel haben die Gäste von McDonald’s und die Kunden des schwedischen Möbelriesen Ikea nicht gemeinsam. Eine Parallele gibt es jedoch: der Wunsch schnell und günstig zu speisen. In Sachen Hot Dogs treten beide Unternehmen künftig mit ihrem gastronomischen Konzept in direkte Konkurrenz. Während der Verzehr dieses Ikea-Snacks den krönenden Abschluss nahezu jedes Möbel-Einkaufes bildet, ist nun auch Fastfood-Marktführer McDonald’s „auf den Hund gekommen“. Derzeit testet der Konzern die Einführung von Hot Dogs in elf deutschen Restaurants, wie der „Business Insider“ berichtet. Ende Mai soll dann die Entscheidung fallen, ob Hot Dogs dauerhaft auf die Speisekarte gesetzt werden. Wo genau die Würstchen im Brötchen verkauft werden, darüber schweigt der Fastfood-Riese. Ein Reporter des Business Insider soll in der McDonald’s Filiale am Münchner Hauptbahnhof den Streetfood-Klassiker entdeckt haben – für 1,89 Euro. (Business Insider / derwesten.de / FL)

Weitere Themen