Vegane Burger

Erstes NIC veg Burger Restaurant geht an den Start

Am 4. Oktober 2022 hat das weltweit erste NIC veg Burger Restaurant eröffnet. In Stuttgarts Einkaufszentrum Milaneo startet das innovative Quickservice-Konzept mit Burgern, die 100 Prozent vegan sind.

Mittwoch, 05.10.2022, 11:06 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
NIC veg Burger Restaurant

Das NIC veg Burger Restaurant hat seit dem 4. Oktober eröffnet. (Foto: © NIC veg Burger Restaurant)

Das mit Spannung erwartete NIC veg Burger Restaurant konnte im Stuttgarter Milaneo die ersten Gäste empfangen. Das Team um NIC-Gründer und Inhaber Holger Hutmacher freute sich nicht nur auf eingeschworene plant-based Fans, sondern auch auf Fleischliebhaberinnen und Fleischliebhaber, die gelegentlich auf eine fleischfreie Ernährung zurückgreifen, aber dabei trotzdem nicht auf Geschmack und Qualität verzichten wollen.

„Die heutige Eröffnung unseres ersten rein veganen NIC-Restaurants hat eine starke Signalwirkung. Der wegweisende Schritt besteht darin, den Genuss veganer Produkte zur täglichen Selbstverständlichkeit zu machen“, erklärt NIC-Gründer und Inhaber Holger Hutmacher anlässlich des Openings im Milaneo. „Als Vorreiter inspiriert NIC mit seinem breiten veganen Angebot Menschen, rein pflanzlichen Genuss für sich zu entdecken und öfter zur veganen Alternative zu greifen.“

NIC veg Burger Restaurant
Das NIC veg Burger Restaurant bietet ein veganes Angebot. (Foto: © NIC veg Burger Restaurant)

Diese Selbstverständlichkeit ist es auch, die NIC vom erhobenen Zeigefinger anderer veganer Angebote am Markt unterscheidet. „Uns geht es um eine Bewusstmachung und eine Ermunterung zur Akzeptanz alternativer Ernährungsformen“, erklärt Hutmacher weiter.

Fleisch kann veg

Im NIC-Sortiment finden sich Burger, die bekannten Fast-Food-Klassikern zum Verwechseln ähnlich, aber zu 100 Prozent vegan sind, wie z. B. der „NIC Max“- der „NIC Chic“-, oder der „NIC Texas“-Burger. Eigene Burger-Kreationen und damit einzigartige Signature-Produkte bietet die NIC-Kategorie „Originals“, wie z. B. der Melting Gold, der laut Unternehmen die amerikanische Burgerkultur vegan abbildet.

Unter der Rubrik „Super Foods“ finden sich „green eating“-Burger, wie der G.O.A.T, der aus einem glutenfreien Patty aus Haferflocken, Spinat und Grünkohl besteht, oder der Oceanic Fusion, in dem Karotte infused mit Algen auf NIC’s Lime Mayo trifft. Dabei gibt es die Burger in verschiedenen Menüs.

Dazu erklärt Holger Hutmacher: „Eine faire und klare Preispolitik ist uns wichtig. Wir wollen keine verschachtelten Angebote, sondern einen klaren Mehrwert für unsere Gäste, die sich einfach nur ihre Burger aussuchen müssen. Zudem bieten unsere Menüs für unsere Gäste immer den besten Preis, ohne dabei auf Coupons oder Aktionen angewiesen zu sein.“

(NIC Veg Burger Restaurant/SAKL)

Weitere Themen