Corona-Krise

Digitale Gutscheine für die Gastronomie erstellen

Gutschein-Vorlage nutzen, Daten eintragen, seinen Kunden anbieten und Umsatz sichern: Metro Deutschland hat mit HilfeLokal.de ein Gutschein-Portal für Gastronomen entwickelt. Wir zeigen, wie‘s funktioniert.

Dienstag, 31.03.2020, 10:39 Uhr, Autor: Kristina Presser
Grafik für das neue Gutschein-Portal HilfLokal.de von Metro Deutschland

Metro Deutschland hat mit HilfeLokal.de ein Gutscheinportal für Gastronomien und selbstständige Unternehmen entwickelt. (Foto: ©Metro Deutschland GmbH)

Metro Deutschland hat zusammen mit seinem Tochterunternehmen Hospitality Digital und dem Berliner FinTech OptioPay das Gutschein-Portal www.HilfeLokal.de  entwickelt. Darüber können Gastronomie-Betriebe und andere selbstständige Unternehmer ab sofort digitale Gutscheine erstellen und ihren Kunden anbieten. Bis Ende Mai übernimmt Metro bei einer Anmeldung über die Gastro-Plattform www.dish.co und die Website www.metro.de die anfallenden Kosten für Registrierung und Provision.

„Damit wollen wir einen aktiven Beitrag leisten zur Unterstützung vieler unserer Kunden und zum Erhalt der gastronomischen Vielfalt unserer Städte und Gemeinden, die wir alle so schätzen“, sagt Richard Hesch, Geschäftsführer Multichannel & Commercial METRO Deutschland. „Damit wir alle uns nach der überstandenen Krise auf den Besuch unserer Lieblingsrestaurants freuen können.“ Wer also zum Beispiel seinem Stammlokal durch die Corona-Krise und die dadurch entstehenden Liquiditätsengpässe helfen will, der kann die Gutscheine über die Webseite erwerben.

Richard Hesch zum neuen Portal: „Durch den Verkauf von Gutscheinen können Gastronomen und selbstständige Unternehmer auch in Zeiten von Schließungen weiterhin Einnahmen generieren und ihren Kunden, anders als bei Spendenaufrufen, sogar eine künftig erbrachte Gegenleistung bieten.“ Gutscheine haben für die Gastronomie aber nicht nur finanzielle Vorteile. Sie bieten außerdem eine gute Möglichkeit, mit den Gästen auch während der Zeit der Schließung in Kontakt zu bleiben. Und sie machen es den Verbrauchern leicht, ihr Stammlokal auch in schweren Zeiten zu unterstützen.

Wie HilfeLokal.de funktioniert

  • Registrierung
  • Gutschein-Vorlage erstellen: Die wichtigsten Angaben zu seinem Geschäft, den Gutschein-Bedingungen und seine persönlichen Daten machen
  • Nach Erstellung können die Gutscheine direkt auf der Website online zum Kauf angeboten werden
  • Per Link kann auch auf der eigenen Unternehmenswebsite, über Social-Media oder im Newsletter für die Gutscheine geworben werden
  • Innerhalb von 14 Tagen wird das durch den Gutschein-Verkauf eingenommene Geld überwiesen.

(Metro/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen