Vytal

Burgerme setzt auf Mehrwegsysteme

Als erster nationaler Burger-Experte mit eigenem Lieferdienst setzt Burgerme auf die Mehrwegsysteme von Vytal. Damit ist das Unternehmen Vorreiter im Hinblick auf den von der Regierung geforderten Mehrweg-Start zum 01.01.2023.

Mittwoch, 20.07.2022, 17:00 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Burgerme

Burgerme bietet seine Produkte jetzt in Mehrweg-Burger-Boxen von Vytal an. (Fotos: © burgerme)

„Wir wollen Mehrweg für alle – und das ohne Qualitätsverlust, unkompliziert und ohne an der Preisschraube zu drehen. Unsere Burger-Fans müssen dank dem digitalen Vytal-System kein Pfand bezahlen. Auch in Sachen Mehrweg geht alles ganz Burgerme-typisch einfach und schnell. Deshalb haben wir uns für Vytal entschieden“, sagt Jens Hochhaus CEO bei Burgerme.

Neben den bewährten und umweltfreundlichen Papierboxen hat der Kunde jetzt auch bei der Verpackung eine Auswahlmöglichkeit. Und damit Burger und Pommes auch im Mehrwegbehälter immer heiß und schön knusprig bleiben, haben die beiden Partner eine spezielle Mehrweg-Burger-Box entwickelt.

Testphase läuft

Derzeit läuft die Testphase in ausgesuchten Stores in Berlin und Hannover. Ab Quartal vier können dann alle in den Genuss bester Burger, schneller Lieferung und Mehrweg kommen.

Die Option Mehrweg ist nach den E-Fahrzeugen sowie Rädern für die burgeme-Kuriere und den Papierboxen ein weiterer Schritt in Richtung Umwelt und Ressourcen schonen.

(burgerme/SAKL)

Weitere Themen