"Mitarbeiterrestaurant" wörtlich genommen

Betriebskantine wird zum Haubenlokal

Mitarbeiter des Salzburger Eisenwerks Sulzau-Werfen haben es gut: Denn das Mittagessen wird im angeschlossenen Gasthaus serviert, das seit kurzem mit einer Gault Millau-Haube ausgezeichnet ist.

Donnerstag, 06.12.2018, 09:40 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Georg Hemetsberger und Rupert Eibl

Dank der Kochkunst von Rupert Eibl (r.) kann Georg Hemetsberger seine Mitarbeiter täglich tatsächlich auf Haubenniveau verköstigen. (© ESW)

Unter einer Betriebskantine stellen sich die meisten einen großen Speisesaal mit Bahnhofsatmosphäre und SB-Buffet vor, weshalb die meisten Firmen heute lieber von „Mitarbeiterrestaurants“ sprechen. Ziemlich wörtlich hat diesen Ausdruck das Salzburger Familienunternehmen Eisenwerk Sulzau-Werfen in Tenneck genommen. 2015 hat man dort die ehemalige Betriebskantine komplett renoviert und an den jungen Rupert Eibl übergeben. Der kocht seitdem im neu geschaffenen „Gasthaus zum Eisenwerk” nicht nur für die Betriebsangehörigen ein tägliches Mittagsmenü, sondern auch für externe Gäste à la carte, wobei letzteren das Menü selbstverständlich auch zur Verfügung steht. Und das offensichtlich so gut, dass ihm Gault Millau im 2019er-Guide 13 Punkte und damit eine Haube verliehen hat.

Finanzielle Sicherheit
„Meine erste Haube freut mich natürlich sehr, sie bestätigt den Erfolg unseres Konzepts und die harte Arbeit unseres Teams”, so Eibl. Der erst 29-Jährige beschreibt seine Küchenphilosophie als „gute bodenständige Küche mit kreativem Einfluss”. Der ausgezeichnete Wirt über seinen Start in Tenneck: “Meine erste Überlegung war, einen eigenen Betrieb zu betreiben und meine Ideen und Träume zu verwirklichen. Zusätzlich war mir sehr wohl bewusst, dass die Verpflegung der Eisenwerk-Mitarbeiter eine hohe Priorität hat. Dies gab mir aber auch eine finanzielle Sicherheit, die vieles einfacher machte.” Eibl sammelte trotz seines jungen Alters bereits viel Erfahrung in renommierten Häusern, war unter anderem im Schweizer Seven Ascona, dem Carpe Diem in Salzburg und als Küchenchef im Hotel Flachauerhof tätig.

Freude auch bei Georg Hemetsberger, Vorstandsvorsitzender des Walzenherstellers Eisenwerk Sulzau-Werfen: „Die mit viel Engagement und persönlichem Einsatz errungene Haube ist auch eine Auszeichnung für das ESW, vor allem aber für den Ort Tenneck, wo man ein so großartiges Restaurant kaum vermuten würde. Und wir im Unternehmen freuen uns natürlich besonders über die hohe Qualität des täglichen Essens für unsere Mitarbeiter.“

Jobs in Betriebskantinen findet man auf der HOGAPAGE Jobbörse: /jobs/cateringbusinesskantine 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen