Fine Dining

Aubergine in Starnberg will junge Gourmets anlocken

Ein Mann und eine Frau stoßen mit einem Glas Wein in einem Restaurant an
Im Starnberger Gourmetrestaurant Aubergine des Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg genießen Jahrgänge ab 1989 und jünger bis 25. Juli 2024 jeden Mittwoch und Donnerstag ein Vier-Gänge-Sternemenü für 99 Euro pro Person. (Foto: © Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg)
Das seit 2014 einzige Sternelokal im oberbayerischen Fünfseenland möchte jungen Menschen die Haute Cuisine näher bringen. Dafür hat es sich jetzt etwas ganz Besonderes einfallen lassen. 
Mittwoch, 19.06.2024, 14:05 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Das Gourmetrestaurant liegt im oberbayerischen Starnberg, fünf Gehminuten vom Starnberger See entfernt. Bereits im zweiten Jahr nach der Eröffnung 2012 konnten Küchenchef Maximilian Moser und sein Team einen der renommierten Michelin-Sterne ergattern, den das Restaurant bis heute trägt.

Das Restaurant befindet sich in einem Anbau des Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg, wo Sternechef Moser zudem als Kulinarischer Direktor fungiert.

Gourmet-Küche für die junge Generation

Sterneküche bedeutet nicht einfach nur „essen“ – es ist ein Erlebnis. Trotz der Faszination wagen sich gerade bei den Unter-35-Jährigen wenige an das Thema heran.

„Wir möchten jungen Food-Begeisterten den Einstieg in die Haute Cuisine erleichtern“, sagt Sternekoch Maximilian Moser (38) vom Starnberger Gourmetrestaurant Aubergine.

Moser
Bereits im zweiten Jahr nach der Eröffnung 2012 konnten Küchenchef Maximilian Moser und sein Team einen der renommierten Michelin-Sterne ergattern, den das Gourmetrestaurant Aubergine bis heute trägt. (Foto: © Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg)

Daher bietet das Lokal Feinschmeckern ab Jahrgang 1989 und jünger ab sofort bis 25. Juli 2024 zweimal pro Woche eine erschwingliche Gelegenheit, die kreative Raffinesse der Spitzenküche zu entdecken und sich von ihrer Kunst verführen zu lassen – ohne das Budget zu sprengen.

In einem exklusiven Anbau des Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg befindet sich das Gourmetrestaurant Aubergine, seit 2014 einziges Sternelokal im oberbayerischen Fünfseenland.

Vier-Gänge-Menü zum Einstiegspreis

Mit dem neuen Angebot richtet sich das Team an eine jüngere Zielgruppe: Genießer ab Jahrgang 1989 erhalten im Rahmen der Aktion „Junge Gourmets“ jeden Mittwoch und Donnerstag ein Vier-Gänge-Menü inkl. Wasser und Kaffee für 99 Euro pro Person.

Nach einem Gruß aus der Küche folgen Kreationen aus einem Stundenei, Blumenkohl und Zwiebel, Seewolf mit Vanille und Fenchel sowie Rehbock mit Sellerie, Mispel und Pistazie.

Zum Dessert serviert die Küchencrew um Chefkoch Maximilian Moser eine „Roseninsel“ aus Weinbergpfirsich und Vanille, welche an das denkmal- und landschaftsgeschützte Eiland im Starnberger See unweit des Vier-Sterne-Superior-Hotels erinnert. Auf Wunsch gibt’s das Menü auch komplett vegetarisch. 

(Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Vice General Manager Tobias Baumann
Auszeichnung
Auszeichnung

Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg ist bestes „Certified Business Hotel“ 2023/2024 in Bayern

Das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg ist erneut als Vier-Sterne-Superior-Hotel ausgezeichnet worden. Dies ist jedoch nicht der einzige Erfolg, über das sich das Hotel freuen kann. 
Hoteldirektor Stephan Seubert und sein Stellvertreter Tobias Baumann
Personalie
Personalie

Neuer General Manager im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

Stephan Seubert ist neuer General Manager des Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg. Seit dem 1. Dezember 2023 leitet er das inhabergeführte Vier-Sterne-Superior-Haus im oberbayerischen Fünfseenland, 25 Kilometer südlich von der bayerischen Landeshauptstadt gelegen. 
Maximilian Moser
Sterne-Lunch
Sterne-Lunch

Neues Sommer-Event im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

Im Münchner Umland gilt das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg aufgrund seines Gourmetrestaurant Aubergine bereits seit Jahren als erste Adresse für Feinschmecker. Nun schafft das Hotel mit dem neu kreierten „Sterne-Lunch“ im Rahmen des Projekts „12 Monate 12 Sterne“ weitere Anreize für Genussreisende.
Ein exklusiver Guide mit den besten und vielfältigsten Restaurants in Genf
Gourmet
Gourmet

Genf-Food-Guide von Gastro-Experte Ripari

Die kulinarische Vielfalt Genfs hat Food-Journalist Sebastian Ripari in einem kleinen Buch zusammengefasst. Der Einheimische hat das gastronomische Angebot der Calvin-Stadt entdeckt, getestet, beschrieben und mit viel Bildmaterial aufbereitet.
Portrait von Alessandro Benedetti
Personalien
Personalien

Neuzugänge im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München

Mit Beginn dieses Monates verstärken Alessandro Benedetti und Veronika Stauffer das Sales & Marketing sowie die Operative des Grandhotels. Benedetti ist bereits seit 2006 in verschiedenen Ländern und Positionen für die Hotelgruppe tätig.
Sven Wassmer, Culinary Director
Aufgerückt
Aufgerückt

Memories zählt zu den 12 besten Restaurants Europas

Große Freude in der Schweiz. Der Kulinarik Tempel konnte einen riesigen Sprung nach vorne vollziehen. Im Ranking des US-amerikanischen Gastro-Journalisten Steve Plotnicki erfuhr er eine erhebliche Verbesserung.
Daniel Herrmann im Portrait
Personalie
Personalie

Vier Jahreszeiten Kempinski hat neuen F&B Manager

Daniel Herrmann verstärkt jetzt das Team des Münchner Traditionshauses im Bereich Food & Beverage. Er bringt reichhaltige, internationale Erfahrung aus verschiedenen Hotels in seine neue Position mit. 
Gäste genießen spanische Essenskultur auf dem Spain Fusion in der Allianz Arena.
Spanische Essenskultur
Spanische Essenskultur

Fachsymposium Spain Fusion war voller Erfolg

Einen Besucherrekord von fast 1.000 Gästen. Das kann sich das Gastronomiesymposium „Spain Fusion Munich by Foods & Wine From Spain & Alimentos de España“ auf die Fahnen schreiben. Die Besucher erlebten in der Allianz Arena spanische Kulinarik auf höchster Stufe.