Vor dem Börsenstart

23 Euro für eine Aktie von Vapiano

Für den Börsenstart setzt sich die Pizza- und Pastakette Vapiano bezüglich ihres Marktwertes ein Ziel von 550 Millionen Euro. Eine Aktie koste 23 Euro.

Dienstag, 27.06.2017, 09:12 Uhr, Autor: Markus Jergler
Vapiano

Vapiano legt den Aktienwert zum Börstenstart auf 23 Euro fest. (Foto: © picture alliance/APA/picturedesk.com)

Die Restaurantkette Vapiano hat den Preis für die Aktien bei ihrem Börsengang endgültig festgelegt. Die Anteilsscheine sollen zu 23 Euro auf den Markt kommen, teilte das Unternehmen am Montag in Bonn mit. Bei der Bekanntgabe der Details des Börsengangs Mitte Juni hatte Vapiano noch eine Spanne von 21 bis 27 Euro angegeben. Über eine Kapitalerhöhung sollen knapp 3,7 Millionen Anteile platziert werden. Der Erlös liege brutto bei etwa 85 Millionen Euro. Die Papiere sollen am Dienstag erstmals an der Börse gehandelt werden.

Neben der Platzierung neuer Aktien, deren Erlös dem Unternehmen zufließt, wollen auch die bisherigen Eigentümer etwas Kasse machen. Gemäß dem Wertpapierprospekt wollen sie inklusive Mehrzuteilungsoption bis zu knapp 4,3 Millionen Aktien verkaufen. Bei einem Preis von 23 Euro liegt der Bruttoerlös bei knapp 100 Millionen Euro. Durch die Kapitalerhöhung steigt die Anzahl der Anteile um rund 18 Prozent auf 24 Millionen Stück, so dass Vapiano bei 23 Euro insgesamt auf einen Marktwert von rund 550 Millionen Euro kommt. (dpa)

Weitere Themen